This tender has expired.

Tender description

CO2-neutrale Postdientsleistungen vom 1.1.2019 bis 31.12.2020, mit dreimaliger Verlängerungsoption von jeweils 12 Monaten.
Somit kann ein Vertragsverhältnis von bis zu 60 Monaten entstehen.
— Abholung, Frankierung und Zustellung von Standard-/Kompakt-/Groß-/Maxibriefen, Dialogpost, Einschreiben und Nachnahmen,
— national und international,
— insgesamt jährlich rund 1,1 Millionen Stück.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien
Weitere Auflistung zu III.1.1). (16) Darlegung der Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität; (17) Nennung in welchen Postleitzahlbereichen innerhalb Deutschlands bzw. im Ausland eine eigene Zustellung oder die Zustellung über Kooperationspartner (Nachunternehmer) erfolgt; (18) Sofern Zustellung über Kooperationspartner (Nachunternehmer) erfolgt, Benennung derselben; (19) Darstellung wie die Beschäftigten im Hinblick auf die Vertrauenswürdigkeit zur Wahrung des Postgeheimnisses ausgesucht werden (z. B. einfaches polizeiliches Führungszeugnis). Der Nachweise zu der Ziffer (3) ist möglichst mit Angebotsabgabe bzw. spätestens auf Verlangen innerhalb der vom Auftraggeber festgesetzten Frist einzureichen. Angebote, bei denen Erklärungen oder Nachweise auf einmalige Anforderung nicht innerhalb der festgesetzten Frist vorgelegt werden, werden ausgeschlossen. Die aufgeführten Unterlagen, Erklärungen und Nachweise sind mittels Eigenerklärungen, Präqualifikation oder Bescheinigungen einzureichen. Akzeptiert wird auch die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) soweit die geforderten Angaben enthalten sind (elektronischer EEE-Dienst siehe: https://ec.europa.eu/tools/espd/filter?lang=de). Soweit Formblätter vorgesehen sind, sind diese zwingend zu verwenden und vollständig auszufüllen. Der Auftraggeber behält sich vor, Eigenerklärungen durch entsprechende Nachweise belegen zu lassen. Die Erklärungen und Nachweise sind vom Bieter bzw. allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft zu erbringen. Von allen vorgesehenen Nachunternehmern sind die Erklärungen und Nachweise spätestens auf Verlangen vorzulegen.
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen
(1a) Nachweise zur Eignung entsprechend VHB-Formblatt 124_LD gem. § 6 Abs. 5 VOL/A bzw. §§ 123 und 124 GWB (Umsatz vergleichbarer Leistungen der letzten 3 Geschäftsjahre, Referenzen über vergleichbare Leistungen der letzten 3 Geschäftsjahre (Abweichung zu VHB-Formblatt 124_LD), Arbeitskräfte, Berufsregistereintragung, Insolvenzverfahren, Liquidation, keine schwere Verfehlung, Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Sozialversicherungsbeiträgen, Berufsgenossenschaft); (1b) Gewerbezentralregisterauszug bzw. Führungszeugnis; (2) bei vorgesehenem Nachunternehmereinsatz: (2a) Art und Umfang der Nachunternehmerleistungen und; (2b) die Namen der Nachunternehmer; (2c) Nachweise zur Eignung des Nachunternehmers (entsprechend der geforderten Nachweise des Bieters bzw. gem. Ausschreibungsunterlagen) sowie; (2d) Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers, dass im Auftragsfalle die erforderlichen Fähigkeiten zur Verfügung stehen und eine gemeinsame Haftung für die übertragene Nachunternehmerleistung übernommen wird; (3) bei vorgesehener Bietergemeinschaft (BG): Erklärung mit Angabe der Mitglieder; des geschäftsführenden Mitglieds, welches die BG rechts-verbindlich vertritt sowie die Erklärung, dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften; (4) Verpflichtungserklärung zur Einhaltung von Mindestentgelten und Mindestarbeitsbedingungen; (5) Verpflichtungserklärung zur Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen; (6) Gesamtumsatz des Unternehmens bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre; (7) Gültige Lizenz zur gewerbsmäßigen Beförderung von Briefsendungen bis zu einem Einzelgewicht von 1 000 g im Lizenzgebiet Deutschland gemäß § 5 Postgesetz in Kopie; (8) Aktuelle Entgeltgenehmigung der Bundesnetzagentur für die genehmigungspflichtigen Bestandteile des Angebotes in Kopie (§ 19 Postgesetz). Sofern diese dem Bieter noch nicht vorliegt, ist diese spätestens vor Abschluss eines Vertrags nachzureichen; (9) Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung mit ausreichender Deckung; (10) Von der Geschäftsführung Auszug aus dem Bundeszentralregister (einfaches polizeiliches Führungszeugnis) in Kopie, welches nicht älter als 6 Monate ist; (11) Erklärung zur Eignung laut Anlage 2 der Leistungsbeschreibung; (12) Muster des Formulars, mit welchem die Beschäftigten gemäß § 5 Bundesdatenschutzgesetz verpflichtet werden; (13) Gegebenenfalls Darstellung notwendiger Personalneueinstellungen bei Auftragserhalt (ergänzend zur Abfrage im Formblatt 124, Seite 2); (14) Beschreibung zur beruflichen Befähigung sowie die regelmäßige Schulung und Fortbildung des Personals, welches für die ausgeschriebene Leistung zum Einsatz kommen soll (insbesondere wie oft die Beschäftigten auf die rechtlichen Vorgaben des Postgeheimnisses und Datenschutzes geschult werden); (15) Angaben zur technischen Ausrüstungen, Ausstattungen und Geräten sowie des Fuhrparks (über die der Bieter zur Ausführung des Auftrags verfügt). Gegebenenfalls Erweiterungen in diesem Bereich bei Auftragserhalt.
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags
Keine
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien
Siehe III.1.1) und III.1.2).

Verfahren

Ortszeit
14:30
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2018-09-07
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Tag
2018-06-19
Type of contest
Open
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
2018-06-19 14:30
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE

Weitere Angaben

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-05-18
Precise information on deadline(s) for review procedures
Der Antrag auf ein Nachprüfungsverfahren ist nach § 160 Abs. 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen -GWB- unzulässig, soweit: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichung des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt; 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nummer 2 GWB. § 134 Abs. 1 Satz 2 bleibt unberührt. Auf die grundsätzlichen Regelungen zu Nachprüfungsverfahren in den §§ 155 – 184 GWB wird verwiesen.
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Karlsruhe Durlacher Allee 100 Karlsruhe 76137 +49 7219268732 vergabekammer@rpk.bwl.de +49 7219263985
Zusätzliche Angaben
Bewerberanfragen möglich bis spätestens 12.6.2018/12.00 Weitere Informationen und diese Bekanntmachung finden Sie unter: www.regionfreiburg.deutsche-evergabe.de
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe Durlacher Allee 100 Karlsruhe 76137 +49 721926-8732 vergabekammer@rpk.bwl.de +49 7219263985 http://www.rp.baden-wuerttemberg.de Main CPV code 64112000

Bidding information

You can only currently bid on this tender directly, and not via Tender Search. For full bidding contact information, please upgrade your account.

Subscription plans

Bidding deadline

19 Jun 2018

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Freiburg im Breisgau

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

CO2-neutrale Postdienstleistung vom 1.1.2019 bis 31.12.2020 mit dreimaliger Verlängerungsoption von jeweils 12 Monaten.
— Abholung, Frankierung und Zustellung von Standard-/Kompakt-/Groß-/Maxibriefen, Dialogpost, Einschreibenund Nachnahmen,
— national und international,
— insgesamt jährlich rund 1,1 Millionen Stück.

Start

2019-01-01

Description of options

Dreimalige Verlängerungsoption von jeweils 12 Monaten

End

2020-12-31

Main site or place of performance

Freiburg i.Br.

Description of renewals

Dreimalige Verlängerungsoption von jeweils 12 Monaten

SIMILAR TENDERS

Telephone operator services

Norway

Value: 5.0 million Kuna

Telephone and data transmission services

Norway

Value: 180.0 million Norwegian Krone

Public-telephone services

Norway

Value: 24.0 million Norwegian Krone

Networks

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 2.0 million Pound Sterling

ECB - Provision of Mobile Communication Services (SIM Cards and Related Services)

Germany

Value: Not specified

Telecommunications services

Ireland

Value: 300,000 Euro

Telecommunications network

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 25.0 million Pound Sterling