This tender in no longer available.

Tender description

Rahmenvereinbarung über „Software zur Lösung und Visualisierung von mathematischen Problemen, hier: MatLab".

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Selection criteria as stated in the procurement documents
ja
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen
Die „Anlage Eigenerklaerung-Ausschlussgruende“ ist vom Bieter auszufüllen und dem Angebot beizufügen. Vor der Auftragsvergabe wird von der Vergabestelle eine Gewerbezentralregisterauskunft eingeholt. Für einen Zuschlag kommt nur ein Bieter in Frage, der keine auftragsverhindernden Eintragungen besitzt.

Verfahren

Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2020-09-28
Tag
2020-08-13
Verfahrensart
ja
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
The procurement involves the establishment of a framework agreement
ja
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2020-11-30
Ortszeit
11:30

Weitere Angaben

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Bundes

Villemombler Straße 76

Bonn

53123

+49 2289499-0

vk@bundeskartellamt.bund.de

+49 2289499-163

http://www.bundeskartellamt.de

Electronic invoicing will be accepted
ja
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2020-07-13
Electronic payment will be used
ja
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Zusätzliche Angaben

Abrufberechtigt sind die nachfolgenden Bedarfsträger:

— Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie;

— Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle;

— Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin;

— Bundesnachrichtendienst;

— Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahn;

— Eisenbahn- Bundesamt;

— Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht;

— Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik;

— Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung;

— Statistisches Bundesamt;

— Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich;

— Informationstechnikzentrum Bund;

— Bundesamt für Kartographie und Geodäsie;

— Bundesamt für Straßenwesen;

— Bundesministerium für Wirtschaft und Energie;

— Bundeskriminalamt;

— Bundesinstitut für Risikobewertung;

— Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung;

— Bundesanstalt für Wasserbau;

— Friedrich-Loeffler-Institut;

— Johann Heinrich von Thünen-Institut;

— Julius Kühn-Institut;

— DBFZ - Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH;

— Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ;

— Deutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH;

— Physikalisch-Technische Bundesanstalt;

— Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.;

— Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e. V.;

— Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe;

— Robert Koch-Institut;

— Stiftung Preußischer Kulturbesitz;

— Paul-Ehrlich-Institut;

— Bundesanstalt für Gewässerkunde;

— Deutscher Wetterdienst;

— Bundesamt für Strahlenschutz;

— Eine nachträgliche Aufnahme von Bedarfsträgern der unmittelbaren Bundesverwaltung ist möglich.

Electonic ordering will be used
ja
Precise information on deadline(s) for review procedures

Unternehmen haben einen Anspruch auf Einhaltung der bieter- und bewerberschützenden Bestimmungen über das Vergabeverfahren gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber, Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BeschA).

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von Vergabe-vorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gegenüber dem BeschA zu rügen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem BeschA gerügt werden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 und 3 GWB).

Teilt das BeschA dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, so besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer zu stellen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).

Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gemäß § 134 Abs. 1 GWB darüber informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information durch das BeschA geschlossen werden; bei Übermittlung per Fax oder auf elektronischem Wege beträgt diese Frist zehn Kalendertage. Sie beginnt am Tag nach Absendung der Information durch das BeschA.

Ein Antrag auf Nachprüfung ist schriftlich an die Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn zu richten.

Hinweis: Das BeschA ist im Falle eines Nachprüfungsantrags verpflichtet, die Vergabeakten, die auch die abgegebenen Angebote enthalten, an die Vergabekammer weiterzuleiten. Die Beteiligten haben ein Recht auf Akteneinsicht. Um Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zu wahren, teilen Sie uns konkret mit Bezug auf die entsprechenden Dokumente des Angebotes mit, welche Informationen als Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse zu behandeln sind.

Main CPV code 48100000

Bidding information

Bidding deadline

13 Aug 2020

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Bonn

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Rahmenvereinbarung über „Software zur Lösung und Visualisierung von mathematischen Problemen, hier: MatLab".

Start

2020-12-01

Envisaged number of candidates

3

End

2024-11-30

SIMILAR TENDERS

North Macedonia : Strumica - Medical equipments

Macedonia (the former Yugoslav Republic of)

Value: 9.0 million Denar

Germany : Eschborn - Training programme services

Germany

Value: Not specified

United Kingdom : York - Research and development services and related consultancy services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

United Kingdom : London - Veterinary services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 203.3 million Pound Sterling

Norway : Oslo - Education and training services

Norway

Value: 6.0 million Norwegian Krone

Germany : Eschborn - Lithium accumulators

Germany

Value: Not specified

United Kingdom : Hull - Construction work

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 7.5 million Pound Sterling