Tender description

Der Deutsche Bundestag hat die Bundesregierung aufgefordert zu prüfen, wie das bestehende Entgeltsystem in den Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) transparenter, nachhaltiger und zukunftsfähiger gestaltet werden kann (BT-Drs. 19/10715). Das interdisziplinäre Forschungsvorhaben zur Umsetzung dieses Prüfauftrags hat 2 Zielrichtungen:

— Untersuchung, wie eine Steigerung der Entgelte für Beschäftigte in WfbM erreicht werden kann, für die Menschen, die sich dort am richtigen Platz sehen,

— Ermittlung der Möglichkeiten für Schulabgänger*innen mit Behinderungen und für Menschen, die die Werkstatt verlassen wollen, wie diese verstärkt auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt platziert werden können.

Die Beschäftigten in den Werkstätten sollen zu ihren Vorstellungen einer angemessenen Entlohnung befragt werden. Erforscht werden sollen zudem betriebswirtschaftliche Aspekte der WfbM.

Bitte beachten Sie die ausführliche Leistungsbeschreibung in den Teilnahmeunterlagen unter P1 02.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=310647&criteriaId=2173
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen
Siehe hierzu die beigefügten Teilnahmeunterlagen.
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
ja
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=310647&criteriaId=2172

Verfahren

Ortszeit
23:59
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2020-09-29
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
ja
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Verfahrensart
ja
Tag
2020-03-17

Weitere Angaben

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2020-02-13
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammern des Bundes

Villemombler Straße 76

Bonn

53123

+49 228-94990

+49 228-9499163

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Precise information on deadline(s) for review procedures

Gemäß § 160 GWB müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb von 10 Tagen bei der Vergabestelle des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, Rochusstraße 1, 53123 Bonn, gerügt werden.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Rügen sind in elektronischer Form über die E-Vergabeplattform des Bundes einzureichen.

Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf Nachprüfung beim Bundeskartellamt unter der o. g. Anschrift innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden. Der Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit die Voraussetzungen von § 160 GWB vorliegen.

Ferner wird auf die Vorschriften der §§ 134, 135 GWB hingewiesen.

Zusätzliche Angaben
Bitte beachten Sie, dass im Rahmen eines Teilnahmewettbewerbs keine weiteren Unterlagen über die beigefügten Dokumente hinaus versandt werden. Maßgeblich ist alleine der Inhalt dieser Bekanntmachung sowie die beigefügten Teilnahmeunterlagen. Die Erteilung des Auftrages steht unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der Haushaltsmittel. Teilnahmeanträge sowie die späteren Angebote sind in deutscher Sprache zu verfassen. Main CPV code 73000000

Bidding information

Bidding deadline

17 Mar 2020

20 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Bonn

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Siehe hierzu die beigefügten Teilnahmeunterlagen P1 02.

Maximum number

5

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

Die Teilnehmer sind aufgefordert, mit dem Teilnahmeantrag eine kurze Projektskizze (max. 5 DIN A 4 Seiten) zu der in der Leistungsbeschreibung umrissenen Leistung vorzulegen. Anhand der eingereichten Projektskizze werden unter den geeigneten Bewerbern diejenigen ausgewählt, die zur Abgabe eines Angebots aufgefordert werden. Die Entscheidungskriterien werden dabei die Schlüssigkeit und Problemorientierung der Projektskizze sein. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Fehlen dieser Skizze eine Nachfrist analog zu § 56 VgV nicht eingeräumt wird, ohne dass hierzu eine weitere Prüfung erfolgt. Das Fehlen dieser Skizze führt in jedem Fall zum Ausschluss des Teilnehmers vom weiteren Vergabeverfahren.

Envisaged minimum number

3

SIMILAR TENDERS

United Kingdom : Glasgow - Electrical installation work

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 62.0 million Pound Sterling

United Kingdom : London - Internal audit services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 900,000 Pound Sterling

United Kingdom : Leeds - Radio, television, communication, telecommunication and related equipment

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 650,000 Pound Sterling

North Macedonia : Skopje - Services related to printing

Macedonia (the former Yugoslav Republic of)

Value: 21.0 million Denar

Italy : Gorizia - Urban planning and landscape architectural services

Italy

Value: Not specified

Ireland : Dublin - Radio, television, communication, telecommunication and related equipment

Ireland

Value: 220,000 Euro

United Kingdom : Durham - Road signs

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.5 million Pound Sterling