Tender description

Fachplanung der Technischen Ausrüstung Heizung, Lüftung, Sanitär, Kälte für die Errichtung eines max. viergruppigen Kita-Neubaus für 75-100 Kinder in der Turmstraße 21 in 64331 Weiterstadt-Gräfenhausen, Gemarkung Gräfenhausen, Flur 2, Flurstück 386/2.

Die Förderrichtlinien des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungs-finanzierung 2017-2020“ sind einzuhalten.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Technische Ausstattung und Geräte sowie IT

(sehr gut = 9-10 P., gut = 7-8 P., befriedigend = 5-6 P. ausreichend = 3-4 P., mangelhaft = 1-2 P., ungenügend = 0 P.)

Fachliche Eignung, Nachweis der beruflichen Befähigung

Referenzprojekte der letzten 5 Jahre mit Leistungen der Fachplanung Technische Ausrüstung HLSK gem. HOAI, §§ 53 ff., Anl.-Gr. 1-3, Lph. 1-9

Referenzprojekte energieeffizienter Neubau

2 Referenzen = 20 P., 1 Referenz = 10 P., keine Referenz = 0 P.

Referenzprojekte aus dem Erziehungs- und Bildungsbereich

2 Referenzen = 20 P., 1 Referenz = 10 P., keine Referenz = 0 P.

Referenzprojekte in modularer Bauweise

1 Referenz = 10 P., keine Referenz = 0 P.

Referenzen mit Maßnahmen der öffentlichen Hand/Förderprogramme

2 Referenzen = 10 P., 1 Referenz = 5 P., keine Referenz = 0 P. Referenzschreiben für vergleichbare Objekte (Bildungsstättenneu-bauten ähnlicher Größe)

2 Referenzschreiben = 10 P., 1 Referenzschreiben = 5 P., keine Referenzschreiben = 0 P.

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Mitgliedschaft in der Ingenieurkammer

Handelsregisterauszug für juristische Personen

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags
Ausführungsfrist Kita-Neubau bis Ende 2020
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Umsatz des Bewerbers im Mittel der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre für vergleichbare Leistungen (Volle Punkte ab 200 000 EUR netto mittlerer Umsatz vergleichbarer Leistungen pro Jahr, zwischen 50 000 EUR und 200 000 EUR wird linear interpoliert, null Punkte für kleiner oder gleich 50 000 EUR netto mittlerer Umsatz vergleichbarer Leistungen pro Jahr.)

Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung:

Personenschäden: 5 Mio. EUR

Sach- Vermögens- und Umweltschäden: 1 Mio. EUR

Reference to the relevant law, regulation or administrative provision

Dipl.-Ing. Fachplanung TGA

Mitglied der Ingenieurkammer

Participation is reserved to a particular profession
ja
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
ja

Verfahren

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Ortszeit
10:40
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2019-07-12
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
ja
Tag
2019-04-15
Verfahrensart
ja

Weitere Angaben

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Precise information on deadline(s) for review procedures

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen

Sieht sich ein Bewerber oder Bieter durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb von zehn Kalendertagen beim Auftraggeber zu rügen (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB).

Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zu der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Abgabe der Bewerbungen (bzw. Angebote) gegenüber dem Auftraggeber geltend gemacht werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 3 GWB).

Teilt der Auftraggeber dem Bewerber oder Bieter mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, oder bleibt er untätig, so besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt zu stellen (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).

Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gemäß § 134 GWB darüber informiert.

Ein Vertrag darf bei elektronischer Übermittlung erst 10 Kalendertrage nach Absendung dieser Information durch den Auftraggeber geschlossen werden. Die Frist beginnt am Tag nach Absendung der Information durch den Auftraggeber.

Nach Ablauf dieser Frist ist ein Zuschlag möglich, auch wenn eine Frist nach § 160 Abs. 3 GWB noch nicht verstrichen sein sollte. Ein Nachprüfungsantrag müsste daher zur Verhinderung eines Zuschlags vor Ablauf der Frist nach § 134 GWB dem Auftraggeber durch die Vergabekammer zugestellt worden sein.

Die Unwirksamkeit einer Auftragserteilung kann gemäß § 135 Abs. 1 und 2 GWB nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen ab Information über den Vertragsabschluss, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Vergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Vergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2019-03-12
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

Darmstadt

64283

+49 6151125816 / +49 6151126834

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

Darmstadt

64283

+49 6151125816 / +49 6151126834

Zusätzliche Angaben

– Bewerbungen von Bietergemeinschaften und/oder die Benennung eines Nachunternehmers (NU) sind zugelassen.

Bewerbergemeinschaften haben mit dem Teilnahmeantrag einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen und eine von sämtlichen Mitgliedern unterschriebene Bewerbergemeinschaftserklärung (Formblatt zum Teilnahmeantrag) mit dem Hinweis auf die gesamtschuldnerische Haftung aller Mitglieder in Form eines Scans vorzulegen. Ein Original ist gegebenenfalls nachzureichen (gilt für NUverpflichtungserklärung analog).

Die Bewerbergemeinschaft besteht im Falle der Aufforderung zur Angebotsabgabe als Bietergemeinschaft fort und wird im Falle der Zuschlagserteilung als Arbeitsgemeinschaft tätig. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft haften gesamtschuldnerisch,

– Angaben des Auftrags (Art und Umfang), für den der Bewerber möglicherweise einen Unterauftrag zu erteilen beabsichtigt: Möchte sich der Bewerber zum Nachweis seiner Leistungsfähigkeit und Fachkunde anderer Unternehmen bedienen, so muss er mit seiner Bewerbung den Nachweis führen, dass die erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen. Der Nachweis ist durch eine NUverpflichtungserklärung (Formblatt zum Teilnahmeantrag) zu führen. Die vom NU zu erbringenden Leistungen sind nach Art und Umfang im Teilnahmeantrag zu benennen. Der Auftraggeber behält sich vor, bei Angabe eines hohen NUanteils weitergehende Eignungsnachweise für den NU im Wege der Aufklärung anzufordern,

– Angaben zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen: Das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen und/oder Verurteilungen wird mit der Abgabe des Teilnahmeantrags versichert. Die Nachforderung von Nachweisen wird vorbehalten,

– die Verpflichtungserklärung nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz (HVTG) zur Tariftreue (nach § 4 Abs. 1 bis 3 HVTG), Mindestentgelt (nach § 6 HVTG) und Nach- und Verleihunternehmen (nach § 8 Abs. 2 HVTG) ist mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen,

– die erforderlichen Angaben, Erklärungen, sowie Nachweise zur Leistungsfähigkeit des Bewerbers sind im Falle von Bewerbergemeinschaften, sowie bei einem vorgesehenen Einsatz von NUn, derer sich der Bewerber zum Nachweis seiner Eignung (wirtschaftlich, finanziell, technisch) bedient, von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft, sowie der NU nachzuweisen. Nichtvorlage bzw. nicht rechtzeitige Vorlage des ordnungsgemäß in Textform nach § 126 b BGB erstellten Teilnahmeantrags oder Bewerbungen nur für Teilleistungen führen zum Ausschluss der Bewerbung,

– Vergaberechtsrelevante Mehrfachbeteiligungen, die zu einem Verstoß gegen den Geheimwettbewerb führen, sind ausgeschlossen. Die Bewerber müssen mit der Abgabe der Bewerbung nachvollziehbar darlegen und nachweisen, dass ein Verstoß gegen den Geheimwettbewerb ausgeschlossen werden kann. Führt der Bewerber den vorstehend verlangten Nachweis nicht oder nicht ausreichend, wird vermutet, dass durch seine Mehrfachbeteiligung im Verfahren der Geheimwettbewerb verletzt ist. In diesem Fall werden beide Bewerbungen vom weiteren Verfahren ausgeschlossen,

– alle notwendigen Auskünfte sind auf den Formblättern des „Referenzbogens" zu erteilen,

– die Bewerbungsunterlagen können kostenlos unter www.subreport.de/E61567747 heruntergeladen werden. Eine schriftliche Anforderung der Unterlagen ist nicht notwendig! Diese sind ausschließlich digital erhältlich!

– alle weiteren Informationen sind auf der Homepage www.ladadi.de ?Zentrale Auftragsvergabestelle abrufbar,

– es werden nur Bewerbungen mit vollständig ausgefülltem und ordnungsgemäß in Textform nach § 126b BGB erstelltem Teilnahmeantrag in die Wertung miteinbezogen,

– zur Bewerbung sind zwingend die vom Auftraggeber erstellten Bewerbungsunterlagen (Teilnahmeantrag mit Anlagen) zu verwenden!

– Rückfragen zu den zur Verfügung gestellten Vergabeunterlagen (1. Phase des Verfahrens) sind bis spätestens 4.4.2019 per E-Mail an [email protected] oder über die Vergabeplattform subreport ELViS zu stellen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

Darmstadt

64283

+49 6151125816 / +49 6151126834

Main CPV code 71240000

Bidding information

Bidding deadline

15 Apr 2019

19 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Darmstadt

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Fachplanung der Technischen Ausrüstung Heizung, Lüftung, Sanitär, Kälte zur Errichtung eines max. viergruppigen Kita-Neubaus für 75-100 Kinder in der Turmstraße 21, 64331 Weiterstadt-Gräfenhausen, Gemarkung Gräfenhausen, Flur 2, Flurstück 386/2.

Die Fachplanerleistungen der Technischen Gebäudeausrüstung werden gem. HOAI, § 56 in die Honorarzone II eingeordnet.

Die Planungsleistungen werden stufenweise beauftragt.

Maximum number

5

End

2020-12-31

Start

2019-07-15

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

Geplante Mindestzahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden sollen: 3, sofern geeignet, liegen mehr als 5 gleichwertige Bewerbungen vor, entscheidet das Los über die weitere Zulassung.

Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit: 20 %

Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit: 10 %

Fachliche Eignung, Nachweis der beruflichen Befähigung: 60 %

Referenzschreiben: 10 %

Ausführungsort:

Turmstraße 21, 64331 Weiterstadt-Gräfenhausen, Gemarkung Gräfenhausen, Flur 2, Flurst. 386/2

Award criteria

Projektteam/Projektorganisation

40

Projektanalyse/Heransgehensweise

50

Honorarangebot

10

10

Envisaged minimum number

3

Main site or place of performance

Turmstraße 21

64331 Weiterstadt-Gräfenhausen

Gemarkung Gräfenhausen

SIMILAR TENDERS

North Macedonia : Veles - Electricity

Macedonia (the former Yugoslav Republic of)

Value: Not specified

Moldova : Chisinau - Construction work for pipelines, communication and power lines

Moldova (Republic of)

Value: 3.3 million Euro

Norway : Oslo - Office, school and office equipment cleaning services

Norway

Value: 1.5 million Norwegian Krone

United Kingdom : Norwich - Health and social work services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 50.0 million Pound Sterling

United Kingdom : Hull - Refuse and waste related services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.0 million Pound Sterling

United Kingdom : Southend-on-Sea - Membership organisation services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 400,000 Pound Sterling

Norway : Orkanger - Ancillary works for pipelines and cables

Norway

Value: Not specified