This tender in no longer available.

Tender description

Fachplanungsleistungen Technische Gebäudeausrüstung der Anlagengruppen 1-5+8 nach § 55 HOAI zum Gebäude S2|10 Generalsanierung Chemische Technologie I der TU Darmstadt.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

1) Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Bewerbungsbogen mit den geforderten Nachweisen und Anlagen:

1.1 bei Bewerbergemeinschaften einen ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsbogen von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft,

1.2 bei Nachunternehmern einen ausgefüllten und unterschriebenen Teil des Bewerbungsbogens für Nachunternehmer.

2) Angabe zur Befähigung zur Berufsausübung gemäß §44 VgV und Eintragung in ein Berufs- und Handelsregister:

— bei juristischen Personen ein aktueller Auszug aus dem Handelsregister;

— bei Partnerschaftgesellschaften ein aktueller Auszug aus dem Partnerschaftsregister (von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft und allen Nachunternehmern).

Mindestanforderung zur geforderten Berufsqualifikation der für die Durchführung der Aufgabe verantwortlichen Personen: des Projektleiters und des Bauleiters, gem. §75:

— Nachweis Studienabschluss Ingenieurwesen und

— Nachweis der Berufszulassung Ingenieur/-in.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

1) Angaben zu den Beschäftigten des Bewerbers der letzten 3 Kalenderjahre (2017-2019),

2) Angabe und Nachweis der beruflichen Befähigung und Qualifikation des Büroinhabers, des Projektleiters und des Bauleiters bzw. der Mitglieder der Bewerbergemeinschaften und Nachunternehmer durch die Berechtigung, die Berufsbezeichnung gemäß III.2.2) und III.2.3) tragen zu dürfen,

3) Wertung gemäß Bewertungsmatrix A.1-A.5):

A.1.1) Nachweise von einem Referenzprojekt R1 mit vergleichbaren Planungsleistungen HLS. Erforderliche Angaben: Projektgegenstand, Bauherr, bzw. Auftraggeber, Ansprechpartner des Bauherrn mit Telefonnummer und E-Mail Adresse, Name des Projektleiters, erbrachte Leistungsphasen, erbrachte Planung der Anlagengruppen, Honorarzone der Anlagengruppen, Abschluss Lph 5 (Monat/Jahr), Termin Übergabe an den Bauherrn, Öffentliches Vergaberecht (ja/nein), Baukosten brutto KG 410-430+480, Nachweis Denkmalschutz, Leistungszeitraum, Ausführliche Dokumentation Referenzprojekts auf bis zu 5 DIN A4 Seiten, durch aussagekräftige Unterlagen (z. B. Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Fotos, Arbeitsberichte, Erläuterungen). Wertungsanteil 30 %.

A.1.2) Nachweise von einem Referenzprojekt R2 mit vergleichbaren Planungsleistungen Elektro. Erforderliche Angaben: Projektgegenstand, Bauherr, bzw. Auftraggeber, Ansprechpartner des Bauherrn mit Telefonnummer und E-Mail Adresse, Name des Projektleiters, erbrachte Leistungsphasen, erbrachte Planung der Anlagengruppen, Honorarzone der Anlagengruppen, Abschluss Lph 5 (Monat/Jahr), Termin Übergabe an den Bauherrn, Öffentliches Vergaberecht (ja/nein), Baukosten brutto KG 440-460+480, Nachweis Denkmalschutz, Leistungszeitraum, Ausführliche Dokumentation Referenzprojekts auf bis zu 5 DIN A4 Seiten, durch aussagekräftige Unterlagen (z. B. Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Fotos, Arbeitsberichte, Erläuterungen). Wertungsanteil 30 %.

A.2) Vorlage von je einem Referenzschreiben zu den vorgenannten vergleichbaren Referenzprojekten unter A.1 (R1/R2), jeweils mit Angaben zur Zufriedenheit des Bauherrn bzw. Auftraggebers mit den Leistungen des Bewerbers, in Form von: einem Referenzschreiben bzw. einer Bescheinigung des Bauherrn oder sofern solches nicht vorgelegt werden kann, einer entsprechenden Eigenerklärung. Wertungsanteil 10 %.

A.3) Vorlage von je einer Eigenerklärung zur Kosteneinhaltung zu den vorgenannten vergleichbaren Referenzprojekten (R1/R2) unter A.1 für die KG 400 brutto (jeweils freigegebene Budgetzahlen und Kostenfeststellung, ggfls. Erläuterungen, ausführlicher bei Abweichungen). Wertungsanteil 10 %.

A.4) Eigenerklärung zur Termineinhaltung zu den vorgenannten Referenzprojekten (R1/R2) unter A.1 (jeweils geplante und erfolgte Übergabe der Leistungen, ggfls. Erläuterungen ausführlicher bei Abweichungen). Wertungsanteil 10 %.

A.5) Projektliste wesentlicher realisierter Projekte der letzten 10 Jahre. Wertungsanteil 10 %.

Hinweis 1:

Bewertungspunkte können nur vergeben werden, wenn die jeweiligen Maßnahmen hinsichtlich der Wertungskriterien eindeutig beschrieben sind.

Hinweis 2:

Die Prüfung des vorgelegten Referenzschreibens/der Eigenerklärungen behält sich der Auftraggeber vor. Sollten die Angaben im Referenzschreiben/ in den Eigenerklärungen von den Aussagen des benannten Ansprechpartners auf Seiten des Auftraggebers abweichen, werden die letztgenannten Aussagen gewertet.

Hinweis 3:

Referenzen aus früheren Tätigkeiten in anderen Büros werden zugelassen, soweit eine Bescheinigung des Auftraggebers oder des früheren Arbeitgebers vorliegt, dass diese Referenzen in leitender Position bearbeitet wurden. Bewerber, die nicht selbst ausreichend Referenzen nachweisen können, können sich.

Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
ja
Reference to the relevant law, regulation or administrative provision
Der Zulassungsbereich umfasst sämtliche EWR-Mitgliedstaaten sowie Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen GPA. Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Ingenieur/-in zu führen. Ist in dem Heimatstaatdes Bewerbers die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Ingenieur/-in, wer über ein Diplom, Master, Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen Parlaments und des Rates Berufsanerkennungsrichtlinie gewährleistet ist und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABI.EU Nr. L 255 S.22) entspricht. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn ein bevollmächtigter Vertreter/-in der juristischen Person die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards

Bei Bewerbergemeinschaften sind die Nachweise von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft zu erbringen.

Zu 1) Berufshaftpflichtversicherung mit der Deckungssumme von mind. 1 500 000 EUR für Personenschäden und mind. 3 000 000 EUR für sonstige Schäden, jeweils 2-fach maximiert im Versicherungsjahr, bei einem in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut oder die urschriftliche Erklärung eines entsprechenden Haftpflichtversicherers, dass er mit dem Bewerber im Auftragsfall eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen bereit ist, gemäß § 45 VgV.

Zu 3) Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§122 ff. GWB, §§42 ff. VgV).

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

1) Nachweis einer bestehenden Berufshaftpflichtversicherung,

2) Verbindliche Erklärung über den Gesamtumsatz (brutto) der letzten 3 Kalenderjahre (2017-2019),

3) Vorlage Eignungsnachweise oder Präqualifikationsnachweise (siehe Punkt VI.3 (6)).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards

Zu 2) Zeugnis/Urkunde/Bestätigung der geforderten Qualifikation

Zu 3.A.1.1) Projekt vergleichbarer Schwierigkeit gemäß Objektliste Technische Ausrüstung nach HOAI Anlage 15 mit Einordnung mindestens in Honorarzone II; erbrachte Planungsleistungen in den Anlagengruppen 1-3; erbrachte Leistungsphasen 2, 3+5; Leistungsphase 5 abgeschlossen im Zeitraum 07/2010 bis dato; Baukosten brutto KG 410-430+480 > 0,5 Mio. EUR.

Zu 3.A.1.2) Projekt vergleichbarer Schwierigkeit gemäß Objektliste Technische Ausrüstung nach HOAI Anlage 15 mit Einordnung mindestens in Honorarzone II; erbrachte Planungsleistungen in den Anlagengruppen 4+5; erbrachte Leistungsphasen 2, 3+5; Leistungsphase 5 abgeschlossen im Zeitraum 07/2010 bis dato; Baukosten brutto KG 440-460+480 > 0,5 Mio. EUR.

Participation is reserved to a particular profession
ja
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

1) Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Bewerbungsbogen mit geforderten Nachweisen und Anlagen:

1.1) bei Bewerbergemeinschaften einen ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsbogen von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft,

1.2) bei Nachunternehmern einen ausgefüllten und unterschriebenen Teil des Bewerbungsbogens für Nachunternehmer.

2) Angabe der Befähigung zur Berufsausübung gemäß §44 VgV und Eintragung in ein Berufs- und Handelsregister:

— bei juristischen Personen ein aktueller Auszug aus dem Handelsregister;

— bei Partnerschaftsgesellschaften ein aktueller Auszug aus dem Partnerschaftsregister (von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft und allen Nachunternehmern).

Mindestanforderung: Geforderte Berufsqualifikationen des Auftragnehmers oder bei juristischen Personen des Geschäftsführers oder einer für die Durchführung der Aufgabe verantwortlichen Person gem. §75 Abs. 1-3 VgV:

— Nachweis der Berufszulassung Ingenieur/-in.



Verfahren

Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2020-08-17
Tag
2020-08-10
Verfahrensart
ja
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Ortszeit
10:00

Weitere Angaben

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Hilpertstraße 31/Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

Darmstadt

64295

+49 6151126834

+49 6151125816

Electronic invoicing will be accepted
ja
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2020-07-09
Electronic payment will be used
ja
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Zusätzliche Angaben

Alle weiteren Unterlagen dieser Bekanntmachung sind ebenfalls zu berücksichtigen.

Dies sind:

i. Bewerbungsbogen,

ii. Formblätter für Referenzprojekte,

iii. Matrix Eignungskriterien.

Weitere Unterlagen zum Projekt und Angaben zur Wertung können mit der Angebotsaufforderung zur Verfügung gestellt werden.

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Die ausgefüllten Unterlagen sind wie folgt einzureichen:

1) Die Teilnahmeanträge/Angebote sind frist- und formgerecht ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform (siehe unter I.3)) Kommunikation) zu übermitteln. Eine Übermittlung per E-Mail ist nicht gültig.

Es genügt die Textform nach §126b BGB mit Angabe des Namens der natürlichen Person, die die Erklärung abgibt.

2) Im Falle von Bewerbergemeinschaften, Eignungsleihen durch andere Unternehmen (gem. §47 VgV) und Unterauftragnehmern (gem §36 VgV) sind die Formblätter „Bewerbungsbogen“ inkl. der geforderten Anlagen und Nachweise von jedem Unternehmen einzeln einzureichen.

3) Im Falle von Bewerbergemeinschaften ist mit dem Teilnahmeantrag eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung der Bewerbergemeinschaft einzureichen.

4) Im Falle von Unternehmen nach §47 VgV (Eignungsleihe) und/oder im Fall von Unternehmen nach §36 VgV (Unterauftragnehmer) sind im Bewerbungsbogen die Angaben zu Nachunternehmer auszufüllen und zu unterschreiben. Bewerbungen, die nicht elektronisch in Textform über die elektronische Vergabeplattform www.had.de abgegeben werden, müssen vom Verfahren ausgeschlossen und dürfen nicht berücksichtigt werden.

5) Die Kommunikation zum Verfahren (z. B. Fragen, Antworten, Nachforderungen etc.) ist ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform zu führen.

6) Geforderte Eignungsnachweise zu III.1.1), III.1.2) und III.1.3) (gem. §§122 ff. GWB. §§42 ff. VgV), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn diese in Form und Inhalt den geforderten Leistungsnachweisen entsprechen.

7) Die Wertung für die Zuschlagskriterien erfolgt über ein gewichtetes Punktesystem. Die maximal erreichbaren Punkte entsprechen jeweils der unter II.2.5) angegebenen Gewichtung.

8) Vergabeunterlagen die anonym (ohne Registrierung) heruntergeladen wurden, erhalten nicht registrierte Bieter bei evtl. Änderungen der Vergabeunterlagen oder Bieterinformationen keine Nachricht über das Kommunikationsmedium der Vergabeplattform. Es liegt in alleiniger Verantwortung des nichtregistrierten Bieters, sich über Informationen, Ergänzungen oder Aktualisierungen auf dem Laufenden zu halten.

Electonic ordering will be used
ja
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Hilpertstraße 31/Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

Darmstadt

64295

+49 6151126834

+49 6151125816

Precise information on deadline(s) for review procedures
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Hilpertstraße 31/Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

Darmstadt

64295

+49 6151126834

+49 6151125816

Main CPV code 71300000

Bidding information

Bidding deadline

10 Aug 2020

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Darmstadt

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Das Institutsgebäude Chemische Technologie S2|10 (Baujahr 1895) wurde nach seiner Zerstörung im Krieg in den 1950er Jahren wieder aufgebaut. Das Gebäude ist ein eingetragenes historisches Kulturdenkmal gemäß §9 HDSchG zu den ältesten und wichtigsten Gebäuden des um 1900 entstandenen Ensembles an der Hochschulstraße.

Die HNF beträgt ca. 3 400 m

2

und erstreckt sich über 4 Geschosse zuzüglich Unter- und Dachgeschoss. Die künftige Nutzung des Gebäudes wird überwiegend eine Büronutzung sein. Im Bestand befindet sich ein kleinerer Hörsaal (160 m

2

), der zu sanieren ist. Das Lernzentrum wird im Zuge der Generalsanierung abgerissen. Hier entsteht ein neues Bauwerk.

Neben einer zeitgemäßen Arbeitsumgebung, wird Wert auf eine effiziente Flächenausnutzung sowie wirtschaftlichen Betrieb gelegt. Das Objekt ist in Massivbauweise mit Decken unterschiedlicher Konstruktionsarten errichtet und über sogenannte Kollektorgänge im 2. UG mit den anderen Institutsgebäuden technisch vernetzt. Über den 2 Obergeschossen erheben sich teilweise mit Technikräumen genutztes Dachgeschoß mit Sattelddach. Die Fassaden sind in Sichtmauerwerk ausgeführt, weshalb eine nachträgliche Gebäudedämmung nicht vorgesehen ist. Die Höhe der Attika liegt ca. 15 m über OK Gelände. Der First hat eine Höhe von ca. 18 m über Gebäudeniveau. Die Gebäudehülle ist unter Denkmalschutzaspekten zu sanieren.

Die bereits vorliegende Vorplanung ist zu integrieren.

Ausgeschrieben sind Fachplanungsleistungen nach § 55 HOAI, LPH 3-8+9, Anlagengruppen 1-5 und 8. Die Leistungsphasen 1 und 2 werden nach Absprache unter Prüfung und Aneignung der bestehenden Vorleistungen gesondert verhandelt. Die erbrachten Planungsleistungen in den Leistungsphasen 1 und 2 sind Teil dieser Auslobung und Grundlage der erweiterten Beauftragung.

Die Summe der Baukosten der Gruppen 300 und 400 nach DIN 276 beträgt ca. 16 400 000 EUR (brutto).

Die Kosten der KG 400 betragen ca. 4 400 000 EUR (brutto), welche sich aus ca. 1 600 000 EUR (brutto) für die Bereiche HKLS und ca. 1 500 000 EUR (brutto) für Elektroinstallationen zusammensetzen.

Einstufung der Honorarzonen:

— Anlagengruppe 1 – Honorarzone II unten;

— Anlagengruppe 2 – Honorarzone II unten;

— Anlagengruppe 3 – Honorarzone III unten;

— Anlagengruppe 4 – Honorarzone II unten;

— Anlagengruppe 5 – Honorarzone II unten;

— Anlagengruppe 8 – Honorarzone III unten.

Der Bauherr behält sich eine stufenweise Beauftragung der LPH vor.

Vom erfolgreichen Bieter wird eine konzeptionell kompetente Beratung sowie in allen Leistungsphasen fachliches Engagement erwartet.

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

1) Ausschluss von zu spät eingegangenen und formal unzureichenden Bewerbungen und ggf. von Nachforderungen,

2) Vollständige Angaben und Nachweise zu III.1.1), III.1.2), III.1.3). und in den angeforderten Bewerbungsunterlagen,

3) Prüfung der Einhaltung der Mindestanforderungen und Ausschlusskriterien.

Gewichtung gemäß Wertungsmatrix und benannter Auswahlkriterien:

— 2 Referenzprojekte zusammen 60 %;

— 2 Referenzschreiben zu den Referenzprojekten zusammen 10 %;

— Kostensituation zu dem Referenzprojekt zusammen 10 %;

— Terminsituation zu dem Referenzprojekt zusammen 10 %;

— Projektliste zusammen 10 %.

Envisaged minimum number

3

Maximum number

5

Start

2021-03-01

Main site or place of performance

S2|10 (1210) Chemische Technologie I

Hochschulstraße 2

64289 Darmstadt

Award criteria

Präzision der Projektanalyse

30,00

Referenzen, Erfahrung und Auftritt des Projektleiters

20,00

Referenzen, Erfahrung und Auftritt des Bauleiters

20,00

Projektbezogene Personalstruktur

10,00

Vorhabenbezogenes Projektmanagement

10,00

Konkrete Maßnahmen zur Kosten-, Termin- und Qualitätssteuereung

5,00

Variable Honorarbestandteile (Honorarsatz: 2; Umbauzuschlag 2; Nebenkosten 0,5; Stundenlohn 0,5)

5,00

SIMILAR TENDERS

North Macedonia : Strumica - Medical equipments

Macedonia (the former Yugoslav Republic of)

Value: 9.0 million Denar

Germany : Eschborn - Training programme services

Germany

Value: Not specified

United Kingdom : York - Research and development services and related consultancy services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

United Kingdom : London - Veterinary services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 203.3 million Pound Sterling

Norway : Oslo - Education and training services

Norway

Value: 6.0 million Norwegian Krone

Germany : Eschborn - Lithium accumulators

Germany

Value: Not specified

United Kingdom : Hull - Construction work

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 7.5 million Pound Sterling