This tender in no longer available.

Tender description

Die Verkehrsgsellschaft Frankfurt am Main mbH plant den Einsatz neuer Fahrzeuge im Stadtbahnnetz. Die Leistungsfähigkeit der vorhandenen Bahnstromversorgungsanlagen ist hinsichtlich der zukünftigen Betriebsbedingungen teilweise unzureichend. Darüber hinaus soll die Fahrleitungsnennspannung perspektivisch auf DC 750V angehoben werden. Dafür sind diverse Ertüchtigungsmaßnahmen notwendig, so auch der Neubau von einem unterirdischen Gleichrichterwerk und die hierfür notwendigen Tiefbauarbeiten.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags
Der Auftragnehmer (AN) verpflichtet sich mit dieser Erklärung für den Zeitraum seiner Leistungsverpflichtung eine Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung mit Deckungssummen von mindestens 5 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden sowie 100 000 EUR für Vermögensschäden, je 2-fach maximiert p. a. (Betriebshaftpflichtversicherung) sowie 5 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und mitversicherte Vermögensschäden, 1-fach maximiert p. a. (Umwelthaftpflichtversicherung) abzuschließen und nachzuweisen.
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Zur technischen und berufliche Leistungsfähigkeit:

— Erbringung von vergleichbaren Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Kalenderjahren;

— Verfügbarkeit von für die Ausführung der Leistungen erforderlichen Arbeitskräften.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards

Die Eignung setzt dabei mindestens Folgendes voraus:

— Mindestkriterium bzgl. Umsatz:

1 350 000 EUR (netto)/Jahr in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit:

— Angabe des Gesamtumsatzes in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;

— Angabe des Umsatzes mit vergleichbaren Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards
— Vorlage von mindestens drei vergleichbaren Referenzprojekten in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (inkl.kurzer Beschreibung, Kontaktdaten der Auftraggeber, Zeitraum der Erbringung der Leistung und Auftragswert).
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Eintragung im Handelsregister, soweit das Unternehmen eintragungspflichtig ist

— Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach den §§ 123 GWB;

— Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach den §§ 124 GWB;

— Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach § 21 Arbeitnehmerentsendegesetz und § 19 Mindestlohngesetz

Die Art der Nachweiserbringung in den Vergabeunterlagen angegeben. Regelmäßig werden Formblätter vorgegeben.



Verfahren

Bedingungen für die Öffnung der Angebote

2020-08-11

10:00

Die Öffnung der Angebot erfolgt ausschließlich elektronisch. Die Öffnung der Angebote in Anwesenheit von Bietern ist daher nicht vorgesehen.

Type of contest
Open
Tag
2020-08-11
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2020-09-18
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
nein
Ortszeit
10:00

Weitere Angaben

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

Darmstadt

64283

+49 6151126601

+49 6151125816

Zusätzliche Angaben

1. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch unter https://www.deutsche-evergabe.de zum kostenfreien Download zur Verfügung gestellt. Interessierte Unternehmen können sich über diese Seite neu registrieren. Registrierte Unternehmen werden vom Auftraggeber über die Nachrichtenplattform des o. g. Online-Portals über Änderungen im Vergabeverfahren oder der Vergabeunterlagen informiert, die auf der unter Ziffer I.3 angegebenen Internetseite erfolgen. Der Ausschreibung liegen vertrauliche Unterlagen zugrunde. Diese

Werden, nachdem die interessierten Bietern sich für die Ausschreibung angemeldet haben und die in den vorliegenden Ausschreibungsunterlagen enthaltene Vertraulichkeitserklärung unterschrieben der VGF über die Kommunikationsplattform des o. g. Online-Portals zukommen lassen haben den Bietern zur Verfügung gestellt

2 Eignungsnachweis

Der Nachweis von Eignungskriterien bezüglich Fachkunde und Leistungsfähigkeit (Eignung) und das Nichtvorliegen der einzelnen Ausschlussgründe nach den §§ 123 oder 124 GWB kann – soweit darin enthalten – durch die vom öffentlichen Auftraggeber direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Der öffentliche Auftraggeber akzeptiert als vorläufigen Nachweis auch eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE). Gelangt das Angebot in die engere Wahl ist beim Einsatz von Nachunternehmen ist der o. g. Nachweis der Eignung und das Nichtvorliegen der einzelnen Ausschlussgründe nach den §§ 123 oder 124 GWB auch für die vorgesehenen Nachunternehmen wie beschrieben zu führen. Beim offenen Verfahren behält sich der öffentliche Auftraggeber vor, vor Zuschlagserteilung den Bieter und die Nachunternehmer, an die er den Auftrag vergeben will und die bislang nur eine Eigenerklärung als vorläufigen Nachweis vorgelegt haben oder auf hinterlegte Angaben im Präqualifikationsverzeichnis verwiesen haben, aufzufordern, die einschlägigen Nachweise unverzüglich zur Prüfung beizubringen.

3. Hinweispflicht bei Unvollständigkeit oder Unklarheiten

Die Bieter haben sich von der Vollständigkeit der ihnen überlassenen Unterlagen zu überzeugen. Bei Unvollständigkeit der Unterlagen haben sie die Auftraggeberin in Textform unverzüglich darüber zu unterrichten. Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung der Bieter Unklarheiten, so haben die Bieter die Auftraggeberin unverzüglich und vor Abgabe ihrer Angebote in Textform darauf hinzuweisen. Ferner haben die Bieter die Auftraggeberin auf eventuelle Widersprüche in den Verdingungsunterlagen unverzüglich in Textform aufmerksam zu machen. Gleiches gilt, falls die Bieter der Auffassung sind, dass die Unterlagen gegen geltendes Recht verstoßen.

4. Die Abgabe des Angebotes hat ausschließlich in elektronischer Form über das Online-Portal https://www.deutsche-evergabe.de zu erfolgen.

5. Die von der VGF zur Verfügung gestellten Formulare (HVA-B-StB, sowie Anlagen) sind zwingend, sofern in dieser Veröffentlichung nicht anders erwähnt, zu verwenden.

6. Rückfragen zum Verfahren können nur in schriftlicher Form über die https://www.deutsche-evergabe.de, bis zum 6.8.2020 (12.00 Uhr), erfolgen und werden wegen der Gleichbehandlung der Bewerber nur schriftlich beantwortet.

7. Die Beantwortung von Bieterfragen sowie die Kommunikation zwischen Bietern und der Vergabestelle erfolgt über das Online-Portal https://www.deutsche-evergabe.de. Wir empfehlen daher den interessierten Bietern sich auf diesem Portal zu registrieren, damit der Bieter über evtl. Bieterfragen bzw. über evtl. Änderungen in den Ausschreibungsunterlagen vollumfänglich informiert werden kann.

8. Im Falle einer Auftragserteilung ist die weitere Abwicklung gemäß AVA-Richtlinie der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH zwingend einzuhalten. Weitere Ausführungen hierzu entnehmen Sie in der angehängten Aufforderung zur Angebotsabgabe.

9. Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz (HVTG).

10. Für Bauwerke ist eine Gewährleistungsfrist von 5 Jahren vorgesehen.

11. Je Bieter ist die Abgabe maximal eines Angebots zulässig.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2020-07-10 Main CPV code 45221250

Bidding information

Bidding deadline

11 Aug 2020

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Frankfurt am Main

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Die Verkehrsgsellschaft Frankfurt am Main mbH plant den Einsatz neuer Fahrzeuge im Stadtbahnnetz. Die Leistungsfähigkeit der vorhandenen Bahnstromversorgungsanlagen ist hinsichtlich der zukünftigen Betriebsbedingungen teilweise unzureichend. Darüber hinaus soll die Fahrleitungsnennspannung perspektivisch auf DC 750V angehoben werden. Dafür sind diverse Ertüchtigungsmaßnahmen notwendig, so auch der Neubau von einem unterirdischen Gleichrichterwerk und die hierfür notwendigen Tiefbauarbeiten.

Start

2020-10-15

End

2021-03-15

SIMILAR TENDERS

Norway : Skien - Landscaping work

Norway

Value: Not specified

United Kingdom : Devizes - Repair and maintenance services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 190,000 Pound Sterling

Norway : Kristiansand - Repair and maintenance services

Norway

Value: Not specified

Norway : Skien - Lift installation work

Norway

Value: Not specified

Malta : Floriana - Lathes

Malta

Value: Not specified

Norway : Skien - Heating, ventilation and air-conditioning installation work

Norway

Value: Not specified

Malta : Valetta - Site preparation and clearance work

Malta

Value: Not specified