Tender description

Organisation und Durchführung von Telefonaktionen der BZgA.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

— Auszug aus dem Gewerbezentralregister

Ab einem Auftragswert von 30 000 EUR wird die ZV-BMEL beim Bundesamt für Justiz von Amts wegen einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (gemäß § 150a Abs. 1 Nr. 4 GewO) anfordern und bei der Eignung entsprechend bewerten. Diese Anforderung erfolgt nur, sofern der Bieter für eine Zuschlagserteilung in Betracht kommt. Es ist freigestellt, einen aktuellen Auszug (nicht älter als sechs Monate) bereits mit Angebotsabgabe vorzulegen.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

— Eigenerklärung zu §§ 123, 124 GWB (siehe Vergabeunterlagen)

Der Bieter hat seine Zuverlässigkeit nachzuweisen. Hierzu ist mit dem Angebot eine ausgefüllte Eigenerklärung zu §§ 123, 124 GWB in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen, die u. a. beinhaltet, dass der Bieter sich nicht in einem Insolvenz- oder vergleichbaren gesetzlichen Verfahren befindet und seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat.

— Eigenerklärung zu § 19 MiLoG (siehe Vergabeunterlagen)

Der Bieter hat mit dem Angebot eine Eigenerklärung zu § 19 MiLoG in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen.

— Eigenerklärung zu § 21 AEntG (siehe Vergabeunterlagen)

Der Bieter hat mit dem Angebot eine Eigenerklärung zu § 21 AEntG in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen.

— Eigenerklärung Vertrags- und/oder Geschäftsverbindungen (siehe Vergabeunterlagen)

Der Bieter hat mit dem Angebot eine ausgefüllte Eigenerklärung zu Vertrags- und/oder Geschäftsverbindungen in Textform gemäß § 126b BGB vorzulegen. Anhand der Angaben des Bieters wird im Rahmen der Eignungsprüfung festgestellt, ob ein Interessenkonflikt vorliegt. Sollte dies der Fall sein, wird der Bieter von der Auftragserteilung ausgeschlossen.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

— Referenzliste

Der Bieter weist mindestens eine geeignete Referenz über früher ausgeführte Aufträge in Form einer Liste der erbrachten wesentlichen Leistungen nach.

Es werden entsprechende Referenzen aus den letzten 5 Jahren berücksichtigt.

Diese Referenz(en) muss/müssen mit Blick auf die zu vergebende Leistung Aufschluss über die berufliche Leistungsfähigkeit des Bieters geben können und muss/müssen insbesondere die Erfüllung der folgenden Anforderung belegen:

Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Telefonaktionen im Bereich der Gesundheit/Prävention.



Verfahren

Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Bedingungen für die Öffnung der Angebote

2019-04-25

12:00

Entfällt

Type of contest
Open
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
The procurement involves the establishment of a framework agreement
ja
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2019-07-26
Ortszeit
12:00
Tag
2019-04-25

Weitere Angaben

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Bundes

Villemombler Str. 76

Bonn

53123

+49 22894990

+49 2289499163

Zusätzliche Angaben

A) Die Vergabeunterlagen werden auf www.evergabe-online.de unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt zum Download bereitgestellt.

B) Der Bieter hat zusätzlich zu den unter III.1.2 und III.1.3 beschriebenen Nachweisen/Erklärungen

— das Leistungsverzeichnis,

— die Angebotsbestätigung sowie,

— ein Konzept mit Angebotsabgabe vorzulegen (siehe Vergabeunterlagen).

C) Eventuelle Fragen sowie deren Beantwortung und ggf. ergänzende Dokumente werden allen potenziellen Bietern ausschließlich elektronisch über die e-Vergabe- Plattform des Bundes zur Verfügung gestellt und sind bei der Erstellung des Angebotes zu beachten (siehe Vergabeunterlagen). Eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Auftraggeber ist nicht gestattet.

D) Sämtliche dem Angebot beizufügenden Unterlagen sind den Teilnahmebedingungen und der Checkliste (siehe Vergabeunterlagen) zu entnehmen.

E) Bietergemeinschaften

Im Angebot sind jeweils die Mitglieder sowie eines der Mitglieder als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu benennen (§ 53 Abs. 9 VgV). Der bevollmächtigte Vertreter hat das Angebot zu unterschreiben. Eine Darlegung der einzelnen Zuständigkeiten ist dem Angebot beizufügen. Die Mitglieder der Bietergemeinschaft verpflichten sich für alle im Zusammenhang mit dem Vertrag entstehenden Verbindlichkeiten zur gesamtschuldnerischen Haftung. Die Eigenerklärungen zu §§ 123, 124 GWB, § 19 MiLoG, § 21 AEntG sowie zu Vertrags- und/oder Geschäftsverbindungen (siehe Vergabeunterlagen) sind von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft abzugeben. Sofern beabsichtigt ist, eine Bietergemeinschaft zu bilden, ist das Formular „Erklärung zur Gründung einer Bietergemeinschaft“ auf www.ble.de/zv vollständig auszufüllen und dem Angebot beizufügen. Die nachträgliche Bildung einer Bietergemeinschaft oder Veränderung ihrer Zusammensetzung wird nicht zugelassen. Die Erklärungen sind über „Meine e-Vergabe“ dem Angebot beizufügen.

F) Nachunternehmen/Unteraufträge

Der Bieter soll sich insbesondere bei Großaufträgen bemühen, Unteraufträge an kleine und mittlere Unternehmen in dem Umfang zu erteilen, wie es mit der vertragsgemäßen Ausführung der Leistung vereinbart werden kann. Für den Fall der Weitergabe von Leistungen sind mit dem Angebot die vorgesehenen Unterauftragnehmer namentlich zu benennen und Art und Umfang der Unterauftragsvergabe zu beschreiben (§ 36 Abs. 1 VgV). Zudem ist dem Angebot eine Verpflichtungserklärung des Unterauftragnehmers beizufügen, aus der hervorgeht, dass im Falle der Zuschlagserteilung eine Zusammenarbeit mit dem bietenden Unternehmen erfolgt. Die Erklärungen sind über „Meine e-Vergabe“ dem Angebot beizufügen.

G) Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

H) Die gesamte Korrespondenz ist in deutscher Sprache abzufassen.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2019-03-12
Electonic ordering will be used
ja
Precise information on deadline(s) for review procedures
Behauptete Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spätestens bis zum Schlusstermin für den Eingang der Angebote (siehe IV.2.2) gegenüber der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zu rügen (§ 160 Abs. 3 S. 1 Ziffer 2 GWB). Sollte ein Nachprüfungsantrag gestellt werden, muss dieser Antrag gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Ziffer 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der BLE, dass diese der Rüge nicht abhelfen wird, bei der Vergabekammer des Bundes im Bundeskartellamt eingereicht werden.
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein Main CPV code 79416000

Bidding information

Bidding deadline

25 Apr 2019

36 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Köln

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Gegenstand der Rahmenvereinbarung ist die Organisation und Durchführung von Telefonaktionen zu ausgewählten Gesundheitsthemen der BZgA einschließlich der redaktionellen Vor- und Nachberichterstattung in Form von Resonanztexten mit den relevantesten Fragen und Antworten der Telefonaktionen sowie einer Übersicht zu den wichtigsten Serviceangeboten der BZgA („Infokasten“) zum jeweiligen Thema.

Description of options

Verlängerungsoption, siehe II.2.7

Description of renewals

Die Rahmenvereinbarung kann einmal um weitere zwölf Monate bis zum 30.6.2023 zu den bestehenden Bedingungen verlängert werden.

Main site or place of performance

Beim Auftragnehmer vor Ort und deutschlandweit.

SIMILAR TENDERS

United Kingdom : Paisley - Health and social work services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

Belgium : Brussels - Market Place of the European Innovation Partnership on Smart Cities and Communities (EIP-SCC Marketplace)

Belgium

Value: 3.6 million Euro

Ireland : Cork - Advertising services

Ireland

Value: Not specified

Belgium : Brussels - Design and Implementation of a Blue Economy Development Framework

Belgium

Value: 550,000 Euro

Belgium : Brussels - Study on Integrating an Ecosystem-based Approach into Maritime Spatial Planning, in particular in the Context of the Implementation of the Directive 2014/89/EU

Belgium

Value: 500,000 Euro

United Kingdom : Yeovil - Health services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.7 million Pound Sterling

United Kingdom : London - Health services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.0 million Pound Sterling