Tender description

78464 Konstanz, Universitätsstr. 10, Universität Konstanz, Erschließung Neue Mitte 1.BA, Ingenieurleistungen nach Teil 3 Abschnitt 3 HOAI (Ingenieurbauwerk):

— Herstellung eines begehbaren Techniktunnels,

— Herstellung eines Abwassersammlers.

Die Baudurchführung ist von März 2022 bis Oktober 2023 vorgesehen.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf ca. 8,8 Mio. EUR netto, davon für KG 500: 4 850 000 EUR netto.

Optionen:

Die Beauftragung erfolgt nach Stufen und Bauabschnitten im Lauf der nächsten 10 Jahre. Zunächst sollen die Planungsleistungen für den 1. Teil des 1. BA beauftragt werden.

Der Auftraggeber behält sich vor, den in diesem Verfahren ausgewählten Teilnehmer auch für den zweiten Bauabschnitt zu beauftragen. Ein Rechtsanspruch darauf besteht nicht.

Der 2. BA umfasst u. a. den Neubau eines ca. 500 m langen Techniktunnels bis zum Heizwerk mit Gesamtbaukosten von ca. 20 Mio. EUR brutto. Die Baudurchführung ist noch offen.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Die fachliche Leistungsfähigkeit für den zu vergebenden Auftrag wird insbesondere anhand folgender Nachweise geprüft:

Erklärung über die durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren.

Angabe des Auftragsanteils, für den möglicherweise Unteraufträge erteilt werden.

Liste der wesentlichen, in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe der Gesamtbaukosten sowie der anteiligen Kosten des Ingenieurbauwerks, der Leistungszeit, des Auftraggebers und der bearbeiteten Leistungsphasen.

Erklärung über die Gewährleistung des Datenaustauschs gemäß Bewerbungsformblatt.

Präsentation von 2 im Wesentlichen realisierten Referenzobjekten, deren Planungsanforderungen mit denen der zu vergebenden Planungsleistung vergleichbar sind.

Hinsichtlich der Vergleichbarkeit der Referenzobjekte sowie der Eignung im Hinblick auf die beschriebenen spezifischen Anforderungen werden die in der bereitgestellten Matrix aufgeführten Kriterien zur Wertung herangezogen.

Die Präsentation der Referenzobjekte soll einschließlich genauer Beschreibung, Fotos und repräsentativen Auszügen der Planungsunterlagen (Liste der Pläne und Berechnungen, Anlagenschemata, Installationspläne, Berechnungen etc.), Angabe von Gesamtbaukosten sowie anteiligen Kosten Ingenieurbauwerk, Angabe von Auftraggebern, Leistungszeit und der bearbeiteten Leistungsphasen, auf max. 6 Seiten, Format max. A 3 erfolgen.

Hinweis:

Bei Arbeitsgemeinschaften genügt für jedes Mitglied die Vorlage der geforderten Referenzen für die jeweils ihn betreffende Leistung. Die Arbeitsaufteilung zwischen den Mitgliedern ist schlüssig darzustellen.

Alle anderen Angaben, Erklärungen und Nachweise sind von allen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft zu erbringen. Eine Mehrfachbewerbung bzw. -teilnahme führt zum Ausschluss. Mehrfachbewerbungen bzw. -teilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft können das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge haben.

Werden Unteraufträge erteilt und beruft sich die Bewerberin oder der Bewerber im Hinblick auf die erforderliche Leistungsfähigkeit nach § 45 und § 46 VgV auf die Kapazitäten des anderen Unternehmens, hat er oder sie nachzuweisen, dass ihr oder ihm die für den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen und dass keine Ausschlussgründe im Hinblick auf dieses Unternehmen vorliegen (zum Beispiel durch eine entsprechende Verpflichtungserklärung der Unterauftragnehmerin oder des Unterauftragnehmers).

Die Leistungsfähigkeit der Unterauftragnehmerin oder des Unterauftragnehmers sind durch entsprechende Referenzen für die durch sie oder ihn zu erbringende Leistung nachzuweisen.

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Name der Bewerberin oder des Bewerbers sowie Name und berufliche Qualifikation der vorgesehenen Projektleiterin oder des vorgesehenen Projektleiters.

Im Falle einer Arbeitsgemeinschaft Angabe des bevollmächtigten Vertreters.

Erklärung, ob und auf welche Art wirtschaftliche Verknüpfungen mit anderen Unternehmen bestehen.

Erklärung, ob Ausschlussgründe nach § 123 oder § 124 GWB vorliegen.

Hinweis: Maßnahm der Bewerberin oder des Bewerbers zur Selbstreinigung nach § 125 GWB sind als gesonderte Erklärung mit der Bewerbung einzureichen.

Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
ja
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien
Erklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung mit den gemäß Bewerbungsformblatt geforderten Deckungssummen vorliegt beziehungsweise vor Vertragsschluss besteht.

Verfahren

Ortszeit
23:59
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
ja
Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2020-03-25
Verfahrensart
ja
Tag
2020-03-13

Weitere Angaben

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2020-02-11
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe

Karl-Friedrich-Str. 17

Karlsruhe

76133

+49 721 / 926-4049

[email protected]

+49 721 / 926-3985

http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html

Precise information on deadline(s) for review procedures

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist entsprechend § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Zusätzliche Angaben

Die Teilnahmeanträge sind mit dem vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsformblatt (abrufbar auf der unter Ziffer I.3) aufgeführten Internetadresse) und den geforderten Erklärungen und Nachweisen zwingend innerhalb der Bewerbungsfrist elektronisch in Textform über die Vergabe-Plattform einzureichen.

Bewerbungen in Papierform, per Telefon, Telefax oder E-Mail sind nicht zugelassen.

Fehlende Unterlagen werden nicht nachgefordert und führen zum Ausschluss aus dem Verfahren.

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz

Mainaustraße 211

Konstanz

78464

+49 7531-8020-230

[email protected]

+49 7531-8020-205

www.vba-konstanz.de

Main CPV code 71240000

Bidding information

Bidding deadline

13 Mar 2020

16 days remaining

Total estimated value

EUR 400,000

Locations

Deutschland, Konstanz

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR 400,000

Objektplanungsleistung für Ingenieurbauwerke nach Teil 3 Abschnitt 3 HOAI für den 1. BA, Teil 1, Erschließungsstraße der baulichen Erweiterung Neue Mitte an der Universität Konstanz.

Grundleistungen der Leistungsphasen 2-9 sowie die Besondere Leistung der Örtlichen Bauüberwachung.

Bieter sowie deren Nach- und Verleihunternehmer haben mit Angebotsabgabe die einschlägigen Verpflichtungserklärungen nach § 5 LTMG, einsehbar unter „https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Wirtschaft/Tariftreue/Seiten/Mustererklaerungen.aspx“, abzugeben.

Dieses Verfahren wird unter der Vergabe.Nr. 20-97399 durchgeführt. (Bei Rückfragen bitte angeben).

Start

2020-05-18

Envisaged minimum number

3

Main site or place of performance

Universität Konstanz

Universitätsstr. 10

78464 Konstanz

Maximum number

5

End

2024-12-31

Description of options

Stufenweise Beauftragung der Leistungen:

Der Auftraggeber behält sich vor, den in diesem Verfahren ausgewählten Teilnehmer auch für den zweiten Bauabschnitt zu beauftragen. Ein Rechtsanspruch darauf besteht nicht.

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

Persönliche Eignung sowie wirtschaftliche, finanzielle und technische Leistungsfähigkeit in Bezug auf vergleichbare Maßnahmen.

Additional information

Vergabeverfahren 20-97399

SIMILAR TENDERS

United Kingdom : Glasgow - Electrical installation work

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 62.0 million Pound Sterling

United Kingdom : London - Internal audit services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 900,000 Pound Sterling

United Kingdom : Leeds - Radio, television, communication, telecommunication and related equipment

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 650,000 Pound Sterling

North Macedonia : Skopje - Services related to printing

Macedonia (the former Yugoslav Republic of)

Value: 21.0 million Denar

Italy : Gorizia - Urban planning and landscape architectural services

Italy

Value: Not specified

Ireland : Dublin - Radio, television, communication, telecommunication and related equipment

Ireland

Value: 220,000 Euro

United Kingdom : Durham - Road signs

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.5 million Pound Sterling