This tender in no longer available.

Tender description

Planungsleistungen für die Erneuerung der Wehranlage Durchstich Quitzöbel.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Nachweis zu VgV § 46 Abs. 3 Nr.1:

(1) Referenzen des Bewerbers für Wehrplanungen in den letzten 5 Jahren (2014-2018)

(Wichtung 60 % und Mindeststandard)

Referenzen des Bewerbers für Wehrplanungen in den vergangenen 5 Jahren mit Angabe des Wehrtyps, der bearbeiteten HOAI-Leistungsphasen und HOAI-Abschnitte, des Rechnungswertes, der Leistungszeit, der

öffentlichen oder privaten Auftraggeber (Angabe der Kontaktdaten des Ansprechpartners) .

Die Anzahl der Referenzen, die vom Bewerber eingereicht werden können, wird nicht begrenzt. Es werden die jeweiligen Bewertungspunkte der einzelnen vergleichbaren und damit wertbaren Referenzen bei jedem Bewerber addiert und anschließend der Mittelwert mit 2 Nachkommastellen berechnet. Als Mindestforderung sind mindestens 3 Referenzen, die sich aus Teilreferenzen zusammensetzen können, der letzten 5 Jahre vorzulegen. Die Teilreferenzen müssen nachvollziehbar den Referenzen zugeordnet sein.

Folgende Bepunktung ist vorgesehen:

— 5 Punkte: Referenz für ein bewegliches Wehr, Honorarzone IV (analog Anlage 12, Gruppe 3 HOAI) mit Objektplanung in den Leistungsphasen 2-6, Tragwerksplanung (Anlage 14 HOAI) in den Leistungsphasen 2-6, Planung für ein bewegliches Wehr- Technische Ausrüstung (Anlage 15 HOAI) in den Leistungsphasen 2-6,

— 4 Punkte: wird nicht vergeben ,

— 3 Punkte: Referenz für ein bewegliches Wehr, Honorarzone IV (analog Anlage 12, Gruppe 3 HOAI) mit Objektplanung in den Leistungsphasen 2-3 und 6, Tragwerksplanung (Anlage 14 HOAI) in den Leistungsphasen 2-3 und 6, Planung für ein bewegliches Wehr - Technische Ausrüstung (Anlage 15 HOAI) in den Leistungsphasen 2-3 und 6,

— 2 Punkte: wird nicht vergeben ,

— 1 Punkt (Mindestanforderungen): Referenz für ein Ingenieurbauwerk, Honorarzone IV (analog Anlage 12, Gruppe 3 HOAI) mit Objektplanung in den Leistungsphasen 2-6, Tragwerksplanung (Anlage 14 HOAI) in den Leistungsphasen 2-6, Planung Technische Ausrüstung (Anlage 15 HOAI) in den Leistungsphasen 2-6,

— 0 Punkte (Mindestanforderungen nicht erfüllt): Bedingungen für einen Punkt nicht erfüllt .

(2) Referenz für Leistungen in der Planungsmethode Building Information Modeling

(Wichtung 40 % und Mindeststandard)

Folgende Bepunktung ist vorgesehen:

— 5 Punkte: abgeschlossene Planung auf der Basis des 3D – BIM – Modell u. Zusammenführung der Fachmodelle (einschließlich Kollisionsprüfung) im Konstruktiven Wasserbau der Honorarzonen III, IV oder V in den Anwendungsfällen: Koordination der Fachmodell, Erstellung von Entwurfs- und Genehmigungsplanungen, einschl. der Ableitung von 2D Schnitten für die Genehmigungsplanung sowie Mengenermittlung als Grundlage für Kostenschätzung und Ausschreibung, Bauablaufplanung einschließlich der Darstellung der wesentlichen Zwischenbauzustände.

— 4 Punkte: laufende Planung auf der Basis des 3D- BIM- Modell Konstruktiven Ingenieurbau der Honorarzonen III, IV oder V in den Anwendungsfällen: Koordination der Fachmodell, Erstellung von Entwurfs- und Genehmigungsplanungen, einschl. der Ableitung von 2D Schnitten für die Genehmigungsplanung sowie Mengenermittlung als Grundlage für Kostenschätzung und Ausschreibung, Bauablaufplanung einschließlich der Darstellung der wesentlichen Zwischenbauzustände.

— 3 Punkte: laufende Planung auf der Basis des 3D- BIM- Modell im Konstruktiven Wasserbau der Honorarzonen III, IV oder V in den Anwendungsfällen: Koordinierung der Fachmodelle und Erstellung der Entwurfsplanung einschl. der Ableitung von 2D Schnitten für die Genehmigungsplanung.

— 2 Punkte: laufende Planung auf der Basis des 3D- BIM- Modell im Konstruktiven Ingenieurbau der Honorarzonen III, IV oder V in den Anwendungsfällen: Koordinierung der Fachmodelle und Erstellung der Entwurfsplanung einschl. der Ableitung von 2D Schnitten für die Genehmigungsplanung.

— 1 Punkt (Mindestanforderung): Planung eines Konstruktiven Ingenieurbauwerkes oder Konstruktiven Wasserbauwerkes im 3D-Modell.

— 0 Punkte (Mindestanforderungen nicht erfüllt): Bedingungen für einen Punkt nicht erfüllt .

Participation is reserved to a particular profession
ja
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

(1)Erklärung zu VgV § 45 Abs. 1 Nr. 3:

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherungsdeckung

(nur Mindeststandard, Erklärung gemäß Formblatt 133/333b-L/F: Ziffer 6)

Bereitstellung der Teilnahmeunterlagen: siehe Ziffer III.1.1)

Folgende Angaben gemäß der Eigenerklärung Eignung EU (Formblatt 133/333b-L/F) hat der Bewerber nicht zu machen:

— Ziffer 7.1 und 7.2: VgV § 45 Abs. 1 Nr. 1,

— Ziffer 10: VgV § 46 Abs. 3 Nr. 8,

— Ziffer 11: VgV § 46 Abs. 3 Nr. 3,

— Ziffer 12: VgV § 46 Abs. 3 Nr. 9,

— Ziffer 14: VgV § 46 Abs. 3 Nr. 4,

— Ziffer 15: VgV § 46 Abs. 3 Nr. 7,

— Ziffer 16: VgV § 46 Abs. 3 Nr. 11.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards

Folgendes ist ein Mindeststandard:

— zu (1) Referenzen des Bewerbers für Wehrplanungen in den letzten 5 Jahren

Vorlage von mindestens 3 Referenzen für ein Ingenieurbauwerk, Honorarzone IV (analog Anlage 12, Gruppe 3 HOAI) mit Objektplanung in den Leistungsphasen 2-6, Tragwerksplanung (Anlage 14 HOAI) in den Leistungsphasen 2-6, Planung Technische Ausrüstung (Anlage 15 HOAI) in den Leistungsphasen 2-6.

— zu (2) Referenz für Leistungen in der Planungsmethode Building Information Modeling

Nachweis von mindestens einer Planung eines Konstruktiven Ingenieurbauwerkes oder Konstruktiven Wasserbauwerkes im 3D-Modell.

Ist eine der geforderten Mindeststandards nicht erfüllt, ist die Eignung nicht nachgewiesen, es erfolgt der Ausschluss und der Bewerber wird nicht zu Verhandlung/zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Der Nachweis der Eignung kann durch die Eigenerklärung gemäß der Eigenerklärung Eignung EU (Formblatt 133/333b-L/F) oder der EEE erbracht werden.

Vom Auftraggeber werden folgende Teilnahmeunterlagen über die e- Vergabeplattform des Bundes kostenlos zur Verfügung gestellt:

— Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb (Formblatt 130-L/F),

— Teilnahmebedingungen-Teilnahmewettbewerb TnLFT (Formblatt 131-F),

— Entwurf Aufforderung zur Abgabe eines Erstangebots (Formblatt 312b-LF),

— Gewichtung der Zuschlagskriterien (Formblatt 313-F),

— Teilnahmeantrag (Formblatt 132-L/F),

— Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt 133/333b-L/F),

— Verzeichnis der Leistungen anderer Unternehmen (Formblatt 392-L/F),

— Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen (Formblatt 393-L/F),

— Erklärung der Bewerbergemeinschaft (Formblatt 401-L/F),

— Informationsblatt Datenverarbeitung,

— vorläufiger Vertragsentwurf.

Die Bewerber haben durch Eigenerklärung folgende Auskünfte abzugeben:

(1) Erklärung nach §§ 123, 124 GWB und § 44 Abs. 1 VgV

(Formblatt 133/333b-L/F: Ziffer 1, 4, 5.1, 5.2, 13)

Vorstehende Eigenerklärungen/Auskünfte sind bei Bewerbergemeinschaften/Arbeitsgemeinschaften für jedes Mitglied getrennt abzugeben.

Reference to the relevant law, regulation or administrative provision
§ 75 Abs. 1, 2 und 3 VgV
Möglicherweise geforderte Mindeststandards

Ist eine der geforderten Mindestanforderungen nicht erfüllt, ist die Eignung nicht nachgewiesen, es erfolgt der Ausschluss und der Bewerber wird nicht zu Verhandlung/zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

1) Nachweis, dass keine Ausschlussgründe nach VgV, GWB vorliegen. Diese sind:

— a) Angabe der wirtschaftlichen Verknüpfung und Zusammenarbeit mit anderen nach § 124 GWB (Punkt 1 des Formblatts 133/333b-L/F),

— b) Erklärung entsprechend § 123 GWB (Punkt 4 des Formblatts 133/333b-L/F),

— c) Erklärung entsprechend § 124 GWB (Punkte 5.1 und 5.2 des Formblatts 133/333b-L/F),

— d) Nachweis Berufshaftpflichtversicherung nach § 45 VgV Abs. 1 Nr. 3 (Punkt 6 des Formblatts 133/333b-L/F).

Nachweis der Deckungssummen

— von mindestens 1 500 000 EUR für Personenschäden,

— von mindestens 1 500 000 EUR für sonstige Schäden.

Es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das Zweifache der Versicherungssumme beträgt.

Ersatzweise kann eine Erklärung über eine projektbezogene Erhöhung der Versicherung erbracht werden.



Verfahren

Verfahrensart
ja
Tag
2019-04-16
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2019-05-20
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Ortszeit
10:00

Weitere Angaben

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes -

Villemombler Straße 76

Bonn

53123

+49 228-94990

+49 228-9499163

http://www.bundeskartellamt.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2019-03-11
Electronic payment will be used
ja
Precise information on deadline(s) for review procedures

Ein Antrag auf Nachprüfung ist gem. § 160 (3) Nr. 1 bis 4 GWB nur zulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt worden sind,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Zusätzliche Angaben

Die Anforderung der Teilnahmeunterlagen sowie die Abgabe des Teilnahmeantrags sind nur über die e-Vergabeplattform des Bundes zugelassen.

Nähere Informationen zum Thema e-Vergabe können unter http://www.evergabeonline.Info/index.html abgerufen werden.

Anfragen sind schriftlich über die e-Vergabeplattform des Bundes zu stellen.

Anfragen werden telefonisch nicht beantwortet. Auskünfte und ergänzende Informationen, die für die Bearbeitung des Teilnahmeantrages von Bedeutung sind, teilt der Auftraggeber über die e-Vergabeplattform des Bundes mit.

Der Umfang der Teilnahmeunterlagen ist unter Ziffer III.1.1) aufgeführt.

Beabsichtigt der Bewerber oder ein Mitglied einer Bewerbergemeinschaft, sich zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen oder technischen und Beruflichen Leistungsfähigkeit auf andere Unternehmen (z. B. durch Subunternehmer) zu berufen, so sind die unter Ziffer III.1.2) bis III.1.3) benannten Unterlagen für die anderen Unternehmen insoweit vorzulegen, als die Bezugnahme auf die Leistungsfähigkeit Dritter erfolgt. Zusätzlich hat der Bewerber mit dem Teilnahmeantrag die Verpflichtungserklärung der anderen Unternehmen (Formblatt 393) vorzulegen, nach deren Inhalt die rechtlich und tatsächlich abgesicherte Verfügbarkeit über die entsprechenden Ressourcen der Dritten nachgewiesen wird.

Bei einer Bezugnahme auf Kapazitäten eines anderen Unternehmens im Hinblick auf die wirtschaftliche oder finanzielle Leistungsfähigkeit ist durch dieses ausdrücklich zu bestätigen, dass es mit dem Bewerber im Auftragsfall gemeinsam für die Auftragsdurchführung entsprechend dem Umfang der Eignungsleihe haftet.

Die in Ziffer IV.2.3) enthaltenen Zeitangaben stehen unter dem Vorbehalt der Anpassung bzw. Aktualisierung.

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein Main CPV code 71300000

Bidding information

Bidding deadline

16 Apr 2019

0 days remaining

Total estimated value

EUR 1.6 million

Locations

Deutschland, Magdeburg

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR 1.6 million

Die Wehrgruppe Quitzöbel dient u.a. dem Schutz der Havelniederung vor einem Elbehochwasser und zur Kappung des Hochwasserscheitels der Elbe. Die Wehrgruppe besteht aus 3 räumlich getrennten Wehranlagen, dem Durchstichwehr mit Fischpass, dem Altarmwehr mit Kahnschleuse und dem Wehr Neuwerben, welches vom Land Sachsen-Anhalt betrieben wird. Aufgrund des sehr schlechten baulichen Zustands (BWI Note 3,9) ist das Durchstichwehr als systemkritisches Bauwerk eingestuft. Eine Erneuerung ist notwendig.

Zum Auftragsgegenstand der zu vergebenen Planungsleistungen gehören im Wesentlichen die Leistungsphasen 1 bis 6 der HOAI 2013 für Objektplanung sowie die Leistungsphasen 1 bis 4 für die Tragwerksplanung.

Der Stahlwasserbau und die Antriebstechnik sind nicht Bestandteil des Planungsauftrages. Der Auftraggeber übernimmt hier die Ausführungsplanung des Altarmwehres, die vom Auftragnehmer in die Planung zu integrieren ist.

Die ökologische Durchgängigkeit ist herzustellen. Die konkrete Planung und Errichtung ist nicht Bestandteil der zu vergebenden Planungsleistungen, werden gesondert bearbeitet und sind aber bei der Planung für den Ersatzneubau des Durchstichwehres zu berücksichtigen.

Envisaged number of candidates

3

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

Die objektiven Kriterien sowie deren Wichtung ist dem Abschnitt III zu entnehmen.

Bei objektiver Gleichheit erfolgt die Auswahl nach VgV § 75 Abs. 6 durch Losverfahren.

Gewichtung VgV § 46 Abs. 3 Nr.1:

Wichtung 60 % – Referenzen des Bewerbers für Wehrplanungen der letzten 5 Jahre (2014-2018)

Wichtung 40 % – Referenz für Leistungen in der Planungsmethode Building Information Modeling

SIMILAR TENDERS

United Kingdom : Huddersfield - Technical testing, analysis and consultancy services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 2.7 million Pound Sterling

Malta : Floriana - Industrial quality control services

Malta

Value: Not specified

Norway : Steinkjer - Construction work for kindergarten buildings

Norway

Value: Not specified

Ireland : Dublin - Geology, oceanography and hydrology services

Ireland

Value: 1.0 million Euro

Norway : Oslo - Planting and maintenance services of green areas

Norway

Value: 9.0 million Norwegian Krone

United Kingdom : Sunderland - Building services consultancy services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 600.0 million Pound Sterling

United Kingdom : Bath - Development of residential real estate

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 35.0 million Pound Sterling