Tender description

Es handelt sich um einen nicht offenen Architekten-Wettbewerb. Der Architektenwettbewerb ist einstufig und anonym. Der Durchfürhung des Wettbewerbes liegen die RPW 2013 zugrunde. Der Wettbewerb ist einem Verhandlungsverfahren nach VGV vorgeschaltet. Bei der Architektenkammer NW ist eine Registrierungsnummer für den Wettbewerb beantragt.

Der Wettbewerb ist anonym, die Wettbewerbssprache ist deutsch.

Aufgabe des Architekturwettbewerbes ist der Entwurf zum Neubau einer fünfgruppigen Kindertageseinrichtung am Schlossplatz 16 in Münster.

An diesem stadträumlich markanten Ort der Innenstadt, der geprägt ist von denkmalgeschützten Bauwerken unterschiedlicher Epochen und sich zudem am die Innenstadt umfassenden Promenadenring befindet, soll eine qualitätvolle und funktionale Architektur für die Betreuung von bis zu 70 Kindern entstehen.

Die Maßnahme umfasst etwa 1 200 m

2

BGF.

Die im Verhandlungsverfahren zu vergebende Generalplanerleistung umfasst folgende Leistungsbilder:

— Objektplanung Gebäude, Leistungsphasen 1-9;

— Objektplanung Freianlagen, Leistungsphasen 1-9;

— Tragwerksplanung, Leistungsphasen 1-9;

— Technische Ausrüstung, Anlagengruppe 1-8, Leistungsphasen 1-9;

— Beratungsleistung Bauphysik, Wärmeschutz, Leistungsphasen 1-9;

— Beratungsleistung Bauphysik, Bauakustik, Leistungsphasen 1-9;

— Beratungsleistung Bauphysik, Raumakustik, Leistungsphasen 1-9;

— die Erstellung eines Brandschutzkonzeptes.

Eine Beauftragung erfolgt stufenweise.

Die vom Auftraggeber ermittelten vorraussichtlichen Kosten für den Bau lauten:

— KG 200: 202 000 EUR brutto;

— KG 300: 1 800 000 EUR brutto;

— KG 400: 600 000 EUR brutto;

— KG 500: 133 000 EUR brutto;

— KG 600: 250 000 EUR brutto.

Mit dem Architektenwettbewerb steht ausschließlich die Objektplanung Gebäude und Innenräume im Wettbewerb.

Die Benennung der Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft/der Nachunternehmer für die gesamte Generalplanung wird erst nach Abschluss des Architekturwettbewerbes mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe verlangt.

Zur Angebotsabgabe mit anschließender Verhandlungsrunde werden die durch das Preisgericht ermittelten ersten 3. Plätze des Architekurwettbewerbes aufgefordert.

Zur Auswahl des späteren Auftragnehmers werden nur die bekanntgebenden Zuschlagskriterien der Bewertungsmatrix aus den Vergabeunterlagen herangezogen. Die Wertung der Planungskonzepte findet sich als Kriterium in der Wertungsmatrix wieder.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Criteria for the selection of participants (in the case of a restricted contest)

Die Teilnehmerzahl wird auf insgesamt 12 Wettbewerbsteilnehmer begrenzt, davon 4 gesetzt und 8 zugeloste Teilnehmer.

Interessenten können sich in einem offenen Verfahren um die Teilnahme bewerben. Sind mehr als 8 Bewerber zur Teilnahme zugelassen, wird von der Ausloberin durch Los ermittelt. Eine Bewerbung ist nur mit dem formalisierten Bewerbungsformular möglich. Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer dieses Bewerbungsformular verwendet und fristgerecht und formgerecht als elektronisches Angebot über das Vergabeportal vergabe.nrw.de eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt.

Neben dem Bewerbungsbogen sind folgende Nachweise einzureichen:

— ein Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/-in durch Kopie der Eintragungsurkunde in der Architektenkammer;

— Mindestanforderung für die Bewerbung ist eine Erklärung der Versicherungsgesellschaft des Bewerbers, dass im Auftragsfall eine Versicherung über die Deckungssummen (für Personenschäden 1,5 Mio. EUR für sonstige Schäden 1 Mio. EUR) abgeschlossen wird. Sollte die bestehende Versicherung die geforderten Summen bereits abdecken, ist hierüber ein Nachweis der Bewerbung beizulegen.

Participation is reserved to a particular profession
ja

Verfahren

Ortszeit
10:00
Number of participants to be contemplated
12
Names of the selected members of the jury
Eva Heidmeier (stellv. FP)
A prize/prizes will be awarded
ja
Details of payments to all participants

Über die Ausschüttung des Preisgeldes hinaus erfolgt keine Kostenerstattung.

Die Preise werden nach Entscheid des Preisgerichts gegen Rechnung (via Vorprüfung) ausgezahlt.

Type of contest
Restricted
Tag
2020-06-18
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Criteria for the evaluation of projects

Die Arbeiten sollen vorallem beurteilt werden in Hinsicht auf:

— Programmerfüllung (Umsetzung der Konzeption, Raumprogramm, Wettbewerbsleistungen);

— Städtebauliche und architektonische Qualität der Planung (innere und äußere Gestaltung);

— Berücksichtigung ökologischer Aspekte bei der Einrichtung und im Betrieb;

— Erschließung, Funktion und Nutzung;

— Realisierbarkeit, Wirtschaftlichkeit bei der Erstellung und Unterhaltung;

— Durchführbarkeit im Hinblick auf bauordnungsrechtliche sowie organisatorische Belange (auch: durchgängige Barrierefreiheit).

The decision of the jury is binding on the contracting authority/entity
ja
Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2020-06-19
Any service contract following the contest will be awarded to the winner or winners of the contest
ja
Number and value of the prize(s) to be awarded

Gesamtpreissumme: 25 000,00 EUR (inklusive Nebenkosten und MWSt.)

— 1. Preis: 10 000,00 EUR;

— 2. Preis: 6 500,00 EUR;

— 3. Preis: 3 500,00 EUR;

— Anerkennungen (2) 5 000,00 EUR.

Es bleibt dem Preisgericht vobehalten, eine andere Aufteilung der Preise und Preisgelder vorzunehmen.

Names of the participants already selected
United Architektur BDA, Berlin

Weitere Angaben

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2020-05-18
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW

Völklinger Str. 49

Düsseldorf

40221

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW

Völklinger Str. 49

Düsseldorf

40221

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Westfalen

Alberecht-Thaer-Str. 9

Münster

48128

Zusätzliche Angaben

Für die Nutzung der Vergabeplattform https://www.evergabe.nrw.de gelten die Nutzungsbedingungen VMP NRW (https://www.vergabe.nrw.de/nutzungsbedingungen-vmp-nrw).

Bieter/Bewerber, welche ohne eine vorherige Registrierung auf www.evergabe.nrw.de auf die Vergabeunterlagen zugegriffen haben, müssen sich selbstständig informieren, ob Vergabeunterlagen zwischenzeitlich geändert wurden oder ob die öffentlichen Auftraggeber Fragen zum Vergabeverfahren beantwortet haben (Holschuld). Sie tragen das Risiko, einen Teilnahmeantrag, eine Interessensbestätigung oder ein Angebot auf der Grundlage veralteter Vergabeunterlagen erstellt zu haben und daher im weiteren Verlauf vom Verfahren ausgeschlossen zu werden.

Bieterfragen sind in Textform über das Vergabeportal evergabe.nrw.de zu stellen. Die Fragen und Antworten werden über das Portal allen Bietern durch die ausschreibende Stelle zur Verfügung gestellt.

Im Falle von gleichwertigen Angeboten (gemäß den Wertungskriterien der Ausschreibung) entscheidet in der Wertungsstufe das Los.

Geschäftsbedingungen des Bieters in den Angebotsunterlagen werden nicht zum Vertragsbestandteil. Stellt ein Bieter mit seinem Angebot abweichende Bedingungen entfalten diese im Falle der Auftragserteilung keine rechtliche Wirkung.

Die voraussichtliche Terminkette für den Architektenwettbewerb lautet:

— 25. KW 2020 – Auslosung;

— 25. KW 2020 – Versand Auslobung;

— 27. KW 2020 – Kolloquium und Preisrichtervorbesprechung;

— 36. KW 2020 – Abgabe Planunterlagen;

— 38. KW 2020 – Abgabe Modelle;

— 44. KW 2020 – Preisgerichtssitzung.

Bekanntmachungs-ID: CXPNYM5DRAK

Main CPV code 71200000

Bidding information

Bidding deadline

18 Jun 2020

14 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Münster

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Es handelt sich um einen nicht offenen Architekten-Wettbewerb. Der Architektenwettbewerb ist einstufig und anonym. Der Durchfürhung des Wettbewerbes liegen die RPW 2013 zugrunde. Der Wettbewerb ist einem Verhandlungsverfahren nach VGV vorgeschaltet. Bei der Architektenkammer NW ist eine Registrierungsnummer für den Wettbewerb beantragt.

Der Wettbewerb ist anonym, die Wettbewerbssprache ist deutsch.

Aufgabe des Architekturwettbewerbes ist der Entwurf zum Neubau einer fünfgruppigen Kindertageseinrichtung am Schlossplatz 16 in Münster.

An diesem stadträumlich markanten Ort der Innenstadt, der geprägt ist von denkmalgeschützten Bauwerken unterschiedlicher Epochen und sich zudem am die Innenstadt umfassenden Promenadenring befindet, soll eine qualitätvolle und funktionale Architektur für die Betreuung von bis zu 70 Kindern entstehen.

Die Maßnahme umfasst etwa 1 200 m

2

BGF.

Die im Verhandlungsverfahren zu vergebende Generalplanerleistung umfasst folgende Leistungsbilder:

— Objektplanung Gebäude, Leistungsphasen 1-9;

— Objektplanung Freianlagen, Leistungsphasen 1-9;

— Tragwerksplanung, Leistungsphasen 1-9;

— Technische Ausrüstung, Anlagengruppe 1-8, Leistungsphasen 1-9;

— Beratungsleistung Bauphysik, Wärmeschutz, Leistungsphasen 1-9;

— Beratungsleistung Bauphysik, Bauakustik, Leistungsphasen 1-9;

— Beratungsleistung Bauphysik, Raumakustik, Leistungsphasen 1-9;

— die Erstellung eines Brandschutzkonzeptes.

Eine Beauftragung erfolgt stufenweise.

Die vom Auftraggeber ermittelten vorraussichtlichen Kosten für den Bau lauten:

— KG 200: 202 000 EUR brutto;

— KG 300: 1 800 000 EUR brutto;

— KG 400: 600 000 EUR brutto;

— KG 500: 133 000 EUR brutto;

— KG 600: 250 000 EUR brutto.

Mit dem Architektenwettbewerb steht ausschließlich die Objektplanung Gebäude und Innenräume im Wettbewerb.

Die Benennung der Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft/der Nachunternehmer für die gesamte Generalplanung wird erst nach Abschluss des Architekturwettbewerbes mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe verlangt.

Zur Angebotsabgabe mit anschließender Verhandlungsrunde werden die durch das Preisgericht ermittelten ersten 3. Plätze des Architekurwettbewerbes aufgefordert.

Zur Auswahl des späteren Auftragnehmers werden nur die bekanntgebenden Zuschlagskriterien der Bewertungsmatrix aus den Vergabeunterlagen herangezogen. Die Wertung der Planungskonzepte findet sich als Kriterium in der Wertungsmatrix wieder.

SIMILAR TENDERS

United Kingdom : Edinburgh - Recruitment services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 250,000 Pound Sterling

United Kingdom : Portsmouth - Fire and explosion protection and control consultancy services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

Norway : Gardermoen - Snowblowers

Norway

Value: Not specified

Norway : Oslo - Devices for the disabled

Norway

Value: 36.4 million Norwegian Krone

United Kingdom : Birmingham - Event services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 2.9 million Pound Sterling

United Kingdom : Derry - Medical equipments, pharmaceuticals and personal care products

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

Ireland : Dublin - Preservation services of exhibits and specimens

Ireland

Value: 150,000 Euro