This tender in no longer available.

Tender description

Der Landkreis Ravensburg plant eine Modernisierung der Gebäudeteile B und C des Kreishauses II in der Gartenstr. 107 in 88212 Ravensburg. Es sollen moderne Arbeitswelten für die Verwaltung geschaffen werden.

Gegenstand dieser Ausschreibung sind Leistungen nach HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, Fachplanung HLS für die Anlagengruppen 1, 2, 3 und 8 (teilw.) für die Leistungsphasen 3 und 5-9.

Die Fachplanung basiert auf den Ergebnissen der Vorplanung der Leistungsphasen 1-2 der HOAI.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

1. Angaben der im Auftragsfall einzusetzenden technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen des Unternehmens Angabe Name, Berufsbezeichnung, voraussichtliche Projektposition gem. § 46 Abs. 3 Nr. 2 VgV,

2. Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren ersichtlich ist; gem. § 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV; Mindestanforderung 3 Ingenieure/Master Eng.

3. Angabe von Referenzen gemäß § 46 Abs. 3 Nr 1 und § 75 Abs. 5 VgV über früher ausgeführte Dienstleistungsaufträge, die mit den hier in Rede stehenden Leistungen vergleichbar sind, in Form einer Liste. Die Liste muss Angaben zu den anrechenbaren Kosten der KG 400 hinsichtlich der jeweils betroffenen Anlagengruppe nach der DIN 276, zu Art und Umfang der durchgeführten Arbeiten, zur Identität und Ansprechpartner des AG und zum Zeitpunkt der Fertigstellung der Leistungsphase 8 enthalten.

Erforderlich ist die Vorlage mindestens je einer Referenz der nachfolgend beschriebenen Referenzklasse:

Referenzkategorie 1:

Fachplanung Technische Ausrüstung; KG 410 nach DIN 276 für ein Hochbauvorhaben – Umbau im Bestand; anrechenbare Kosten der Anlagengruppe 1 (KG: 410) mindestens 100 000 EUR; Fertigstellung der Leistungsphase 8 der Referenzleistung spätestens am 4.8.2020 und frühestens am 31.12.2014; es müssen mindestens die Leistungsphasen 5 und 8 vom Bieter erbracht worden sein.

Referenzkategorie 2:

Fachplanung Technische Ausrüstung; KG 420 nach DIN 276 für ein Hochbauvorhaben – Umbau im Bestand; anrechenbare Kosten der Anlagengruppe 2 (KG: 420) mindestens 800 000 EUR; Fertigstellung der Leistungsphase 8 der Referenzleistung spätestens am 4.8.2020 und frühestens am 31.12.2014; es müssen mindestens die Leistungsphasen 5 und 8 vom Bieter erbracht worden sein.

Referenzkategorie 3:

Fachplanung Technische Ausrüstung; KG 430 nach DIN 276 für ein Hochbauvorhaben – Umbau im Bestand; anrechenbare Kosten der Anlagengruppe 3 (KG: 430) mindestens 300 000 EUR; Fertigstellung der Leistungsphase 8 der Referenzleistung spätestens am 4.8.2020 und frühestens am 31.12.2014; es müssen mindestens die Leistungsphasen 5 und 8 vom Bieter erbracht worden sein.

Bewerbergemeinschaft:

Im Falle einer Bewerbergemeinschaft dürfen die eingereichten Referenzprojekte beliebig von den verschiedenen Bewerbergemeinschaftsmitgliedern eingereicht werden. Dabei muss erkennbar sein, durch welches Bewerbergemeinschaftsmitglied das Referenzprojekt erbracht wurde.

Die Referenzleistungen müssen von dem Unternehmen tatsächlich erbracht worden sein, das im Auftragsfall die Leistung tatsächlich erbringt (d. h. von dem Bewerber, des für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitglieds der Bewerbergemeinschaft oder dem für die Leistungserbringung benannten Dritten).

Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
ja
Möglicherweise geforderte Mindeststandards

— Eigenerklärung § 45 Abs. 1 Nr. 3 VgV, dass im Auftragsfall eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (auftragsübergreifend oder auftragsbezogen) abgeschlossen wird:

— Personenschäden mind. 2,0 Mio. EUR, sonstige Schäden mit 1,5 Mio. EUR. Die Deckungssummen müssen im Falle einer Bewerbungsgemeinschaft für jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft in voller Höhe zur Verfügung stehen.

— Gesamtjahresumsatz im Mittel in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren gemäß § 45 Abs. 4 Nr. 4 VgV: 300 000 EUR netto.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

— Eigenerklärung nach § 73 Abs. 3 VgV, dass keine Abhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen besteht.

— Eigenerklärung § 45 Abs. 1 Nr. 3 VgV, dass im Auftragsfall eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (auftragsübergreifend oder auftragsbezogen) abgeschlossen wird:

— Personenschäden mind. 2,0 Mio. EUR, sonstige Schäden mit 1,5 Mio. EUR. Die Deckungssummen müssen im Falle einer Bewerbungsgemeinschaft für jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft in voller Höhe zur Verfügung stehen.

— Gesamtjahresumsatz im Mittel in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren gemäß § 45 Abs. 4 Nr. 4 VgV 300 000 EUR netto.

— Bei Bewerbergemeinschaften werden die Umsätze der Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft kumuliert berücksichtigt. Beruft sich ein Bieter zum Nachweis seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit auf die Kapazitäten anderer Unternehmen, müssen jene Unternehmen erklären, im Auftragsfall gemeinsam mit dem Bieter für die Auftragsausführung zu haften (§ 47 Abs. 3 VgV).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards

Erforderlich ist die Vorlage mindestens je einer Referenz der nachfolgend beschriebenen Referenzklasse:

Referenzkategorie 1:

Fachplanung Technische Ausrüstung; KG 410 nach DIN 276 für ein Hochbauvorhaben – Umbau im Bestand; anrechenbare Kosten der Anlagengruppe 1 (KG: 410) mindestens 100 000 EUR; Fertigstellung der Leistungsphase 8 der Referenzleistung spätestens am 4.8.2020 und frühestens am 31.12.2014; es müssen mindestens die Leistungsphasen 5 und 8 vom Bieter erbracht worden sein.

Referenzkategorie 2:

Fachplanung Technische Ausrüstung; KG 420 nach DIN 276 für ein Hochbauvorhaben – Umbau im Bestand; anrechenbare Kosten der Anlagengruppe 2 (KG: 420) mindestens 800 000 EUR; Fertigstellung der Leistungsphase 8 der Referenzleistung spätestens am 4.8.2020 und frühestens am 31.12.2014; es müssen mindestens die Leistungsphasen 5 und 8 vom Bieter erbracht worden sein.

Referenzkategorie 3:

Fachplanung Technische Ausrüstung; KG 430 nach DIN 276 für ein Hochbauvorhaben – Umbau im Bestand; anrechenbare Kosten der Anlagengruppe 3 (KG: 430) mindestens 300 000 EUR; Fertistellung der Leistungsphase 8 der Referenzleistung spätestens am 4.8.2020 und frühestens am 31.12.2014; es müssen mindestens die Leistungsphasen 5 und 8 vom Bieter erbracht worden sein.

Bewerbergemeinschaft:

Im Falle einer Bewerbergemeinschaft dürfen die eingereichten Referenzprojekte beliebig von den verschiedenen Bewerbergemeinschaftsmitgliedern eingereicht werden. Dabei muss erkennbar sein, durch welches Bewerbergemeinschaftsmitglied das Referenzprojekt erbracht wurde.

Die Referenzleistungen müssen von dem Unternehmen tatsächlich erbracht worden sein, das im Auftragsfall die Leistung tatsächlich erbringt (d. h. von dem Bewerber, des für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitglieds der Bewerbergemeinschaft oder dem für die Leistungserbringung benannten Dritten).

Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren ersichtlich ist; gem. § 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV; Mindestanforderung 3 Ingenieure/Master Eng.

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Der Auftragnehmer bzw. – bei juristischen Personen – dessen verantwortliche Mitarbeiter im Sinne des § 75 Abs. 3 VgV müssen berechtigt sein, die Berufsbezeichnung „Architekt oder Ingenieur" zu führen. Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Staates, dem gegenüber die Mitgliedstaaten der Europäischen Union vertragsrechtlich zur Gleichbehandlung seiner Staatsangehörigen hinsichtlich der Anerkennung von Berufsqualifikationen verpflichtet sind, bzw. juristische Personen, die dort ihren Sitz haben, sind zugelassen, wenn sie bzw. - bei juristischen Personen - ihre verantwortliche Mitarbeiter im Sinne des § 75 Abs. 3 VgV nach dem Recht des Landes Baden-Württemberg berechtigt ist, die entsprechende Berufsbezeichnung zu tragen oder in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend tätig zu werden.

Gefordert werden die folgenden Erklärungen:

— Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB vorliegen.

— Nachweis der Eintragung in die Ingenieurliste/Architektenliste oder vergleichbarer Nachweis.

— Firmenprofil mit Angaben zu Gründungsdatum, Gesellschaftsform, Anteilseigner.

— sofern nach dem Recht des Staates, in dem der Bewerber ansässig ist, erforderlich: Handelsregisterauszug, zum Zeitpunkt des Ablaufs der Frist für die Abgabe des Teilnahmeantrages nicht älter als 3 Monate

Sämtliche geforderten Unterlagen sind für alle Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft und für Nachunternehmer oder sonstige Dritte vorzulegen.



Verfahren

Bedingungen für die Öffnung der Angebote

2020-08-05

12:00

Die Angebote werden elektronisch geöffnet

Bieter sind nicht zugelassen.

Type of contest
Open
Tag
2020-08-05
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2020-09-18
Ortszeit
12:00

Weitere Angaben

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2020-07-10
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe

Durlacher Allee 100

Karlsruhe

76137

+49 721926-8730

[email protected]

+49 721926-3985

https://www.service-bw.de/organisationseinheit/-/sbw-oe/Vergabekammer+BadenWuerttemberg+im+Regierungspraesidium+Karlsruhe-6002445-organisationseinheit-0

Electronic invoicing will be accepted
ja
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Zusätzliche Angaben
Bekanntmachungs-ID: CXP4YYVDK4S
Precise information on deadline(s) for review procedures
Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Main CPV code 71300000

Bidding information

Bidding deadline

5 Aug 2020

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Wangen im Allgäu

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Der Landkreis Ravensburg plant eine Modernisierung der Gebäudeteile B und C des Kreishauses II in der Gartenstr. 107 in 88212 Ravensburg. Es sollen moderne Arbeitswelten für die Verwaltung geschaffen werden.

Gegenstand dieser Ausschreibung sind Leistungen nach HOAI 2013, Teil 4, Abschnitt 2, Fachplanung HLS für die Anlagengruppen 1, 2, 3 und 8 (teilw.) für die Leistungsphasen 3 und 5-9.

Die Fachplanung basiert auf den Ergebnissen der Vorplanung der Leistungsphasen 1-2 der HOAI.

Der AG schätzt die anrechenbaren Kosten der KG 400 nach DIN 276 wie folgt:

— KG 410: 122 792,00 EUR netto;

— KG 420: 1 026 115,74 EUR netto;

— KG 430: 556 171,20 EUR netto;

— KG 480: 78 000 EUR netto;

— KG 490: 190 980,00 EUR netto.

Main site or place of performance

Ravensburg Gartenstr. 107

88212 Ravensburg

Description of options

Der Auftraggeber beabsichtigt die Leistungen nach HOAI 2013, Teil 4 der Fachplanung HLS, Abschnitt 2 für die Leistungsphasen 3 und 5-9 stufenweise zu beauftragen. Mit Zuschlagserteilung wird zunächst nur die Leistungsphase 3 beauftragt. Für den Fall, dass der AG weitere Leistungsstufen abruft, ist der AN verpflichtet, diese Leistungen zu erbringen. Die in Ziff. II.2.7 genannte Laufzeit von 26 Monaten bezieht sich auf die Erbringung der Leistungsphasen 3, 5 -8.

SIMILAR TENDERS

United Kingdom : London - Energy and related services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

United Kingdom : Belfast - Architectural design services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 2.8 million Pound Sterling

Norway : Bergen - Health and safety consultancy services

Norway

Value: 8.0 million Norwegian Krone

United Kingdom : Birmingham - Architectural, construction, engineering and inspection services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 450,000 Pound Sterling

Norway : Hamar - Consultative engineering and construction services

Norway

Value: Not specified

United Kingdom : Haverfordwest - Architectural, construction, engineering and inspection services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

United Kingdom : London - Architectural, engineering and planning services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 260,000 Pound Sterling