Tender description

Schweizerische Bundesbahnen SBB, Personenverkehr FlottenbeschaffungWylerstrasse 123/125Bern 653000Beschaffungsprojekt Einstöckige S-Bahn-Triebzü[email protected]://www.simap.chwww.sbb.chhttp://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1122643Schweizerische Bundesbahnen SBB, Personenverkehr FlottenbeschaffungWylerstrasse 123/125Bern 653000Beschaffungsprojekt Einstöckige S-Bahn-Triebzü[email protected]://www.simap.chBeschaffungsprojekt Einstöckige S-Bahn-TriebzügeDie vorliegende Ausschreibung ist eine gemeinsame Beschaffung der SBB und ihrer Konzerngesellschaften, RegionAlps SA und Thurbo AG sowie auch der Partnerbahnen Transports publics fribourgeois und Transports publics neuchâtelois und Chemins de fer du Jura. Die gemeinsame Beschaffung umfasst in der Grundbestellmenge insgesamt 194 Triebzüge. Weiter wird eine Optionsmenge von 316 weiteren Triebzügen und optionale Serviceverträge ausgeschrieben.Die Antragsteller werden aufgefordert, moderne, einstöckige Triebzüge für den Regionalverkehr anzubieten, welche auf einer von ihnen bereits im Betrieb bewährten Plattform basieren.Weiterführende Informationen siehe Ziffer 4.5.Bereitstellung zur Übernahmeprüfung bzw. zur Abnahmeprüfung der jeweiligen Triebzüge auf dem Schienennetz der Schweiz gemäß Weisung der Vergabestelle. Die Details werden im Werkliefervertrag geregelt.Die vorliegende Ausschreibung ist eine gemeinsame Beschaffung der SBB und ihrer Konzerngesellschaften, RegionAlps SA und Thurbo AG sowie auch der Partnerbahnen Transports publics fribourgeois und Transports publics neuchâtelois und Chemins de fer du Jura. Die gemeinsame Beschaffung umfasst in der Grundbestellmenge insgesamt 194 Triebzüge. Weiter wird eine Optionsmenge von 316 weiteren Triebzügen und optionale Serviceverträge ausgeschrieben.Die Antragsteller werden aufgefordert, moderne, einstöckige Triebzüge für den Regionalverkehr anzubieten, welche auf einer von ihnen bereits im Betrieb bewährten Plattform basieren.Weiterführende Informationen siehe Ziffer 4.5.2022-03-17Siehe Ziffer 2.9Die Beschaffung umfasst eine optionale Bestellmenge von 316 weiteren Triebzügen. Zudem besteht eine Option zur Erwirkung einer Zulassung auf dem französischen Schienennetz. Des Weiteren werden nachfolgende optionale Bestellungen hinsichtlich spezifischer Servicevertäge publiziert:— Option Servicevertrag „Antriebsstromrichter“;— Option Servicevertrag „ETCS“;— Option Servicevertrag „Zugfunk“;— Option Servicevertrag „Ferndiagnose“;— Option Servicevertrag „Leittechnik“.2020-07-0316:0018Teilangebote sind nicht zugelassen.Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.Geschäftsbedingungen: gemäß Ausführungen in Präqualifikationsunterlagen.Verhandlungen: Bereinigungs- und Verhandlungsrunden bleiben in der Stufe 2 (siehe nachfolgende Ziffer 4.5 der SIMAP Publikation) des Verfahrens vorbehalten. Verhandlungssprache ist Deutsch.Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge nur an Antragsteller, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten. Der Antragsteller verpflichtet sich, die geforderten Verfahrensgrundsätze vollumfänglich zu erfüllen.Sonstige Angaben: Weiterführende Informationen zu Ziffer 1.1 Gemeinsame Beschaffung von Schweizerische Bundesbahnen SBB, RegionAlps SA, Thurbo AG, Transports publics fribourgeois Holding (TPF) SA, Transports Publics Neuchâtelois SA und Compagnie des chemins de fer du Jura (C.J.) SA, alle vertreten durch Schweizerische Bundesbahnen SBB Weiterführende Informationen zu Ziffer 2.6 Weitergehende Informationen ergeben sich aus den beiliegenden Präqualifikationsunterlagen. Die vorliegende Ausschreibung ergeht im selektiven Verfahren gemäß Art. 15 des Bundesgesetzes vom 16. Dezember 1994 über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB, SR 172.056.1). Das Beschaffungsverfahren ist in zwei Stufen unterteilt:— Stufe 1: In der ersten Stufe wird eine Präqualifikation der Antragsteller vorgenommen (Präqualifikationsverfahren). Im Rahmen der Eignungs- bzw. Auswahlkriterien werden die Erfahrung und spezifische Marktausrichtung der Antragsteller geprüft. Sie haben hierfür die Kerneigenschaften ihres Plattformfahrzeuges darzulegen. Das Plattformfahrzeug des Antragstellers hat bestmöglich den bestehenden Angebots-, Infrastruktur- und Fahrplankonzepten der zuständigen Behörden zu entsprechen. Das Plattformfahrzeug ist in der Präqualifikationsunterlage definiert.— Stufe 2: In der zweiten Stufe wird unter den präqualifizierten Antragstellern gemäß den Zuschlagskriterien das wirtschaftlich-günstigste Angebot ermittelt. Den präqualifizierten Antragstellern werden die Angebotsunterlagen nach entsprechendem Entscheid zugestellt. In den Angebotsunterlagen werden die Bedingungen und der Ablauf der zweiten Stufe beschrieben. Die produktspezifischen Anforderungen der Beschaffungspartner bilden im nachfolgenden Verfahren (2. Stufe) den Schwerpunkt. Durch den Zuschlag entsteht kein Anspruch auf Vertragsabschluss. Insbesondere erfolgt der Vertragsabschluss nur, sofern das finanzkompetente Organ die Ausgabenbewilligung erteilt. Die Angebote werden vertraulich behandelt. Weitergehende Informationen ergeben sich aus den beiliegenden Präqualifikationsunterlagen.Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.Schlusstermin/Bemerkungen:a) Bei Abgabe an der Loge der SBB (durch Antragsteller selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Loge (Mo. bis Do. 7.30 bis 17.15 Uhr, Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen.b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). Sie sind dabei verpflichtet, die Tracking-Nummer bis spätestens am Abgabetermin per E-Mail an die Adresse der Auftraggeberin unter Ziffer 1.1 zu senden.c) Bei Übergabe des Teilnahmeantrags an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Antragsteller können ihren Teilnahmeantrag bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per E-Mail an die Adresse der Auftraggeberin unter Ziffer 1.1 zu senden. Der Antragsteller hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit des Teilnahmeantrags sicherzustellen. Zu spät eingereichte Teilnahmeanträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurückgesandt.Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen). Fragen können an [email protected] bis zu vorgenanntem Datum gestellt werden. Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die anonymisierten Antworten ergehen bis 19.6.2020.Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 18.5.2020, Dok. 1122643. Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 8.6.2020.Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab 18.5.2020 bis 26.6.2020Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Nach Anmeldung auf der Simap Plattform werden die Präqualifikationsunterlagen interessierten Rollmaterialherstellern auf elektronischem Weg unverzüglich zugestellt.Zahlungsbedingungen: Keine.BundesverwaltungsgerichtPostfachSt. Gallen90232020-05-18die SchweizBernDie vorliegende Ausschreibung ist eine gemeinsame Beschaffung der SBB und ihrer Konzerngesellschaften, RegionAlps SA und Thurbo AG sowie auch der Partnerbahnen Transports publics fribourgeois und Transports publics neuchâtelois und Chemins de fer du Jura. Die gemeinsame Beschaffung umfasst in der Grundbestellmenge insgesamt 194 Triebzüge. Weiter wird eine Optionsmenge von 316 weiteren Triebzügen und optionale Serviceverträge ausgeschrieben.Die Antragsteller werden aufgefordert, moderne, einstöckige Triebzüge für den Regionalverkehr anzubieten, welche auf einer von ihnen bereits im Betrieb bewährten Plattform basieren.Weiterführende Informationen siehe Ziffer 4.5.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Selection criteria as stated in the procurement documents
ja
Selection criteria as stated in the procurement documents
ja

Verfahren

Tag
2020-07-03
Type of contest
Restricted
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Ortszeit
16:00
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE

Weitere Angaben

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundesverwaltungsgericht

Postfach

St. Gallen

9023

Zusätzliche Angaben

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Geschäftsbedingungen: gemäß Ausführungen in Präqualifikationsunterlagen.

Verhandlungen: Bereinigungs- und Verhandlungsrunden bleiben in der Stufe 2 (siehe nachfolgende Ziffer 4.5 der SIMAP Publikation) des Verfahrens vorbehalten. Verhandlungssprache ist Deutsch.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge nur an Antragsteller, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten. Der Antragsteller verpflichtet sich, die geforderten Verfahrensgrundsätze vollumfänglich zu erfüllen.

Sonstige Angaben: Weiterführende Informationen zu Ziffer 1.1 Gemeinsame Beschaffung von Schweizerische Bundesbahnen SBB, RegionAlps SA, Thurbo AG, Transports publics fribourgeois Holding (TPF) SA, Transports Publics Neuchâtelois SA und Compagnie des chemins de fer du Jura (C.J.) SA, alle vertreten durch Schweizerische Bundesbahnen SBB Weiterführende Informationen zu Ziffer 2.6 Weitergehende Informationen ergeben sich aus den beiliegenden Präqualifikationsunterlagen. Die vorliegende Ausschreibung ergeht im selektiven Verfahren gemäß Art. 15 des Bundesgesetzes vom 16. Dezember 1994 über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB, SR 172.056.1). Das Beschaffungsverfahren ist in zwei Stufen unterteilt:

— Stufe 1: In der ersten Stufe wird eine Präqualifikation der Antragsteller vorgenommen (Präqualifikationsverfahren). Im Rahmen der Eignungs- bzw. Auswahlkriterien werden die Erfahrung und spezifische Marktausrichtung der Antragsteller geprüft. Sie haben hierfür die Kerneigenschaften ihres Plattformfahrzeuges darzulegen. Das Plattformfahrzeug des Antragstellers hat bestmöglich den bestehenden Angebots-, Infrastruktur- und Fahrplankonzepten der zuständigen Behörden zu entsprechen. Das Plattformfahrzeug ist in der Präqualifikationsunterlage definiert.

— Stufe 2: In der zweiten Stufe wird unter den präqualifizierten Antragstellern gemäß den Zuschlagskriterien das wirtschaftlich-günstigste Angebot ermittelt. Den präqualifizierten Antragstellern werden die Angebotsunterlagen nach entsprechendem Entscheid zugestellt. In den Angebotsunterlagen werden die Bedingungen und der Ablauf der zweiten Stufe beschrieben. Die produktspezifischen Anforderungen der Beschaffungspartner bilden im nachfolgenden Verfahren (2. Stufe) den Schwerpunkt. Durch den Zuschlag entsteht kein Anspruch auf Vertragsabschluss. Insbesondere erfolgt der Vertragsabschluss nur, sofern das finanzkompetente Organ die Ausgabenbewilligung erteilt. Die Angebote werden vertraulich behandelt. Weitergehende Informationen ergeben sich aus den beiliegenden Präqualifikationsunterlagen.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin/Bemerkungen:

a) Bei Abgabe an der Loge der SBB (durch Antragsteller selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Loge (Mo. bis Do. 7.30 bis 17.15 Uhr, Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen.

b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). Sie sind dabei verpflichtet, die Tracking-Nummer bis spätestens am Abgabetermin per E-Mail an die Adresse der Auftraggeberin unter Ziffer 1.1 zu senden.

c) Bei Übergabe des Teilnahmeantrags an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland: Ausländische Antragsteller können ihren Teilnahmeantrag bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per E-Mail an die Adresse der Auftraggeberin unter Ziffer 1.1 zu senden. Der Antragsteller hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit des Teilnahmeantrags sicherzustellen. Zu spät eingereichte Teilnahmeanträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurückgesandt.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen). Fragen können an [email protected] bis zu vorgenanntem Datum gestellt werden. Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die anonymisierten Antworten ergehen bis 19.6.2020.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 18.5.2020, Dok. 1122643. Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 8.6.2020.

Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab 18.5.2020 bis 26.6.2020

Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Nach Anmeldung auf der Simap Plattform werden die Präqualifikationsunterlagen interessierten Rollmaterialherstellern auf elektronischem Weg unverzüglich zugestellt.

Zahlungsbedingungen: Keine.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2020-05-18

Bidding information

Bidding deadline

3 Jul 2020

36 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

die Schweiz, Bern

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

CHE Not specified

Die vorliegende Ausschreibung ist eine gemeinsame Beschaffung der SBB und ihrer Konzerngesellschaften, RegionAlps SA und Thurbo AG sowie auch der Partnerbahnen Transports publics fribourgeois und Transports publics neuchâtelois und Chemins de fer du Jura. Die gemeinsame Beschaffung umfasst in der Grundbestellmenge insgesamt 194 Triebzüge. Weiter wird eine Optionsmenge von 316 weiteren Triebzügen und optionale Serviceverträge ausgeschrieben.

Die Antragsteller werden aufgefordert, moderne, einstöckige Triebzüge für den Regionalverkehr anzubieten, welche auf einer von ihnen bereits im Betrieb bewährten Plattform basieren.

Weiterführende Informationen siehe Ziffer 4.5.

Main site or place of performance

Bereitstellung zur Übernahmeprüfung bzw. zur Abnahmeprüfung der jeweiligen Triebzüge auf dem Schienennetz der Schweiz gemäß Weisung der Vergabestelle. Die Details werden im Werkliefervertrag geregelt.

Start

2022-03-17

Description of renewals

Siehe Ziffer 2.9

Description of options

Die Beschaffung umfasst eine optionale Bestellmenge von 316 weiteren Triebzügen. Zudem besteht eine Option zur Erwirkung einer Zulassung auf dem französischen Schienennetz. Des Weiteren werden nachfolgende optionale Bestellungen hinsichtlich spezifischer Servicevertäge publiziert:

— Option Servicevertrag „Antriebsstromrichter“;

— Option Servicevertrag „ETCS“;

— Option Servicevertrag „Zugfunk“;

— Option Servicevertrag „Ferndiagnose“;

— Option Servicevertrag „Leittechnik“.

SIMILAR TENDERS

Norway : Oslo - Construction work

Norway

Value: 188.0 million Norwegian Krone

Ireland : Cork - Firefighting vehicles

Ireland

Value: 800,000 Euro

Ireland : Ballinamore - Construction work

Ireland

Value: 400,000 Euro

Norway : Oslo - Other services

Norway

Value: Not specified

Belgium : Brussels - Service Contract for the Provision of ‘European Terrain Database’

Belgium

Value: 400,000 Euro

United Kingdom : Preston - Health and social work services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 5.3 million Pound Sterling

Norway : Rissa - Various medicinal products

Norway

Value: 5.6 million Norwegian Krone