This tender has expired.

Tender description

Die Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin ist ein städtisches Wohnungsunternehmen und öffentliche Auftraggeberin im Sinne des § 99 Nr. 2 GWB. Die Gewobag steht als bedeutende Berliner Wohnungsbaugesellschaft für „Die ganze Vielfalt Berlins“. Gemeinsam mit ihrer Beteiligungsgesellschaft Gewobag WB Wohnen in Berlin GmbH und deren Tochterunternehmen Gewobag PB Wohnen in Prenzlauer Berg GmbH (alle drei Unternehmen gemeinsam im Folgenden „Gewobag“ genannt) verfügt sie über einen Bestand von ca. 60 000 Wohneinheiten und ca. 1 750 Gewerbeeinheiten und zählt zu den größten Immobilienunternehmen bundesweit.

Der AG beabsichtigt, im Rahmen der Mieterwechsel in seinen Wohnungen und Gewerberäumen eine Überprüfung des Zustandes der elektrischen Anlage nach VDE 0105, Teil 100 durch hierauf spezialisierte Fachfirmen vornehmen zu lassen.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien
Bieter erklärt, folgende Umsätze mit vergleichbaren Leistungen (vgl. Ziffer II.2.4) der Bekanntmachung) innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre 2015 bis 2017 erzielt zu haben
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Der Bieter/bei Bietergemeinschaften der bevollmächtigte Vertreter für alle Mitglieder der Bietergemeinschaft erklärt, dass:

— er/sie alle rechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt/erfüllen,

— er/sie bei der Ausführung öffentlicher Aufträge nicht gegen geltende umwelt-, sozial- oder arbeitsrechtliche Verpflichtungen verstoßen hat/haben,

— sein/ihr Unternehmen weder zahlungsunfähig ist, noch über das Vermögen des Unternehmens ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares Verfahren beantragt oder eröffnet worden ist, die Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels Masse abgelehnt worden ist, sich das Unternehmen im Verfahren der Liquidation befindet oder seine Tätigkeit eingestellt hat,

— er/sie im Rahmen seiner/ihrer beruflichen Tätigkeit keine schwere Verfehlung begangen hat/haben, durch die die Integrität des Unternehmens infrage gestellt wird,

— er/sie seine/ihre Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zur Entrichtung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat/haben,

— keine der Personen, deren Verhalten ihm/ihnen zuzurechnen ist, aus einem der in § 123 GWB genannten Gründe rechtskräftig verurteilt worden ist,

— er/sie sich bewusst ist/sind, dass eine falsche Angabe den Ausschluss aus dem Bieterkreis zur Folge haben kann,

— er/sie sich für den Fall der Beauftragung mit den zu vergebenden Dienstleistungen bereits jetzt verpflichtet/verpflichten, die Regelungen des BerlAVG einzuhalten,

— er/sie bei der Auftragsdurchführung ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit gleiches Entgelt zahlt/zahlen.

— insbesondere die getätigten Angaben und Erklärungen zu den Eignungskriterien der Wahrheit entsprechen,

— er/sie insb. § 19 des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (Mindestlohngesetz – MiLoG), § 21 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes, § 98c des Aufenthaltsgesetzes und § 21 des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes zur Kenntnis genommen hat und beachten wird/werden.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Ziffer 4.2.2 Formblatt „Angebot“: Erklärung des Bieters zur Anzahl für vergleichbare Leistungen (vgl. Ziffer II.2.4) der Bekanntmachung) innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre 2015 bis 2017 eingesetzten Mitarbeitern (Vollzeitäquivalent)

Ziffer 4.2.3.1 Formblatt „Angebot“: Anzahl von Prüfungen

Erklärung des Bieters zur Anzahl von Prüfungen (vgl. Ziffer II.2.4) der Bekanntmachung) innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre 2015 bis 2017.

Ziffer 4.2.3.2 Formblatt „Angebot“: Referenzen

Mit den Referenzleistungen werden die Branchenerfahrung und die auftragsspezifische Erfahrung der Unternehmen überprüft. Unzulässig ist es, die in unterschiedlichen Projekten erbrachten Leistungen zu einer Projektreferenz zusammenzufügen. Unter einer Referenz versteht die Gewobag eine Liegenschaft bzw. eine örtlich zusammenhängende Liegenschaftsgruppe, für welche durch den Auftragnehmer eine vergleichbare Leistung durchgeführt wurde.

Um der Gewobag die Überprüfung der Vergleichbarkeit der Projektreferenz mit den anstehenden

Leistungen zu ermöglichen, sind die folgenden Referenztabellen vollständig auszufüllen. Aus Sicht der Gewobag sind die in der jeweiligen Ziffer zur Eintragung der Referenzen vorgegebenen und

Zwingend vollständig auszufüllenden Tabellen zum Nachweis des jeweiligen Aspektes der Eignung ausreichend.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

— Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der Managementleistung),

— Referenz umfasst mindestens 25 Einheiten,

— Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie Benennung des Ansprechpartners beim AG,

— Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014),

— Vertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen, Versicherer, Hotel(-ketten).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards
— Referenz umfasst mindestens 25 Einheiten
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Ausschließlicher Einsatz für die vertraglich geschuldeten Leistungen oder Aufsicht über die Leistungen von Elektrofachkräfte (DGUV Vorschrift 3 oder DIN VDE 0105-100), die demnach über folgende Voraussetzungen verfügen:

— Fachliche Ausbildung (Elektrotechnik),

— Kenntnisse und Erfahrungen im jeweiligen Tätigkeitsfeld,

— Kenntnisse der einschlägigen Normen,

— Beurteilung der ihr übertragenen Arbeiten,

— Erkennen von Gefahren.



Verfahren

Type of contest
Open
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Bedingungen für die Öffnung der Angebote

2018-10-22

12:01

Gewobag

Alt Moabit 101A

10559 Berlin

Keine öffentliche Submission

Ortszeit
12:00
The procurement involves the establishment of a framework agreement
ja
Tag
2018-10-22
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2018-12-31
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE

Weitere Angaben

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

s.o.

Berlin

Zusätzliche Angaben

1) Die Gewobag behält sich vor, nach Ablauf der Frist zur Einreichung der Angebote geeignete Nachweise von den Bietern/Bietergemeinschaften zu fordern, um die abgegebenen Eigenerklärungen überprüfen zu können.

2) Das Angebot soll in 3-facher Ausfertigung schriftlich eingereicht werden (ein Original (zwingend) und 2 Kopien. Das Original ist in gebundener Form einzureichen und als solches zu kennzeichnen. 2 Exemplare sind als Kopie zu kennzeichnen.

Die Eigenerklärungen gelten mit Unterschrift unter das Formblatt „Angebot“ als abgegeben. Die Gewobag bittet dringend darum, von der Abgabe zusätzlicher Erklärungen abzusehen, soweit diese nicht an anderer Stelle der Vergabeunterlagen zwingend gefordert werden.

3) Enthalten die Unterlagen nach Auffassung des Bieters Unvollständigkeiten oder Unklarheiten, so hat der Bieter den Auftraggeber unverzüglich, spätestens bis 10.10.2018, 12.00 Uhr, darauf hinzuweisen. Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis zu diesem Zeitpunkt bei der Gewobag eingegangen sind. Später eingehende Auskunftsersuchen werden nicht bearbeitet. Mündliche/telefonische Anfragen werden nicht beantwortet. Auskunftsersuchen sind ausschließlich per elektronischer Post (E-Mail: einkauf@gewobag.de) zu stellen und werden ausschließlich auf der Homepage der Gewobag beantwortet. Das Risiko der vollständigen und lesbaren Übermittlung des Auskunftsersuchens trägt der anfragende Bieter.

4) Die Gewobag stellt klar, dass zwar die Abgabe von Angeboten in den Vergabeverfahren für alle 5 Lose zulässig ist, die Gewobag aber max. 2 Lose an einen einzelnen geeigneten Bieter (vgl. die Regelungen in Ziffer 2.2.1 des Formblatts „Angebot“) vergeben wird. Liegt ein Bieter nach Abgabe des Angebots bei mehr als 2 Losen auf dem ersten Platz der jeweiligen Gesamtwertung, erhält der Bieter den Zuschlag auf die 2 Lose mit dem jeweils größten Abstand zum jeweils zweitplatzierten Angebot.

Die Gewobag behält sich vor, mehr als 2 Lose an einen geeigneten Bieter zu vergeben, soweit für die weiteren Lose keine weiteren zuschlagsfähigen Angebote vorliegen oder das Loskontingent des weiteren Bieters erschöpft ist. Die Gewobag wird den Zuschlag jeweils analog zu dem beschriebenen Prozedere erteilen.

5) Die Gewobag stellt klar, dass die ausgeschriebenen Leistungen sich auf 5 Gebietslose (Hauptleistung)unterteilen. Für jedes Los (Hauptleistung) wird ein Backup-Rahmenvereinbarungspartner gebunden. Eine Leistungserbringung durch die Backup-Rahmenvereinbarungspartner kommt nur in Betracht, wenn eine weitere Leistungserbringung durch den Rahmenvereinbarungspartner (Hauptleistung) in dem jeweiligen Los nicht mehr in Betracht kommt.

6) Der Bieter/Die Bietergemeinschaft erklärt, dass

Er/sie den Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung spätestens 10 Kalendertage nach Erteilung des Zuschlages, jedenfalls aber vor Beginn der Leistungserbringung mit den folgenden Mindestdeckungssummen zu erbringen (zweifach maximiert/Versicherungsjahr auf alle Schäden)

— 3 000 000 EUR für Personen

— 3 000 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden und den Versicherungsschutz mit mindestens den dort Merkmalen über die gesamte Laufzeit dieses Vertrags vorzuhalten,

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-09-12
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
ja
Precise information on deadline(s) for review procedures
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen (§ 160 GWB). Die o. a. Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gem. § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist. Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit der eines geschlossenen Vertrages hinweg, indem er die Informations- und Wartepflicht missachtet (134 GWB) oder einen Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, kann die Unwirksamkeit nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäische Union bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union (§ 135 GWB).
Estimated timing for further notices to be published
2022
Electronic payment will be used
ja
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Landes Berlin

Martin-Luther-Straße 105

Berlin

10825

+49 3090138316

+49 3090137613

Main CPV code 71314100

Bidding information

You can only currently bid on this tender directly, and not via Tender Search. For full bidding contact information, please upgrade your account.

Subscription plans

Bidding deadline

22 Oct 2018

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

None

SIMILAR TENDERS

Norway : Oslo - Heating-system design services

Norway

Value: 7.0 million Norwegian Krone

United Kingdom : Newbury - Financial consultancy, financial transaction processing and clearing-house services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 2.5 million Pound Sterling

United Kingdom : Hardwick - Parenteral nutrition products

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 4.0 million Pound Sterling

United Kingdom : Anglesey - Motor vehicles for the transport of 10 or more persons

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 160,000 Pound Sterling

United Kingdom : Derby - Medical practice services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

Netherlands : Amsterdam - Coins

Netherlands

Value: Not specified

United Kingdom : Manchester - Adult and other education services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 20.0 million Pound Sterling