This tender has expired.

Tender description

76131 Karlsruhe, Hans-Thoma-Str. 2-6, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Umstrukturierung und Erweiterung, Ingenieurleistungen nach Teil 4 Abschnitt 1 HOAI, Leistungsphasen 1-6 sowie Besondere Leistungen der Leistungphasen 1, 3, 4 und 8.

Das denkmalgeschützten Hauptgebäude der Staatlichen Kunsthalle entspricht in seinem Bestand nicht mehr den heutigen programmatischen und museologischen Anforderungen und soll in einer ersten Baustufe auf der Grundlage des Siegerentwurfs eines europaweit ausgelobten Planungswettbewerbs umfassend saniert und umstrukturiert werden.

Im Vordergrund stehen hierbei die Klimatisierung des Gebäudes, die Herstellung von Barrierefreiheit, die Erneuerung der technischen Infrastruktur und der Brandschutz. Um zusätzliche Flächen für museale Serviceangebote zu generieren, soll der Innenhof mit einer Fläche von ca. 600 m

2

umgebaut und als neue Mitte des Museums überdacht werden. Im Untergeschoss sind Umbauten erforderlich, die die Voraussetzungen für eine unterirdische Verbindung zu einem zukünftigen Erweiterungsbau auf einem benachbarten Grundstück schaffen. Die Eingriffe erfordern Unterfangungen und Sicherungen zum Schutz der historischen Bausubstanz. Das Hauptgebäude ist eine geschlossene Anlage aus vier Flügeln, die in unterschiedlichen Bauphasen zwischen 1837 und 1988 entstanden sind und sich um einen Innenhof gruppieren. Insbesondere der Hauptflügel (1837-46) von Heinrich Hübsch gilt als Baudenkmal ersten Ranges. Er wurde als Gesamtkunstwerk von Architektur, Malerei und Skulptur entworfen und wurde mit seinen filigranen Strukturen an bautechnische Grenzen geführt. Dies zwingt bei der Planung und Ausführung zu größter Sorgsamkeit nicht nur am Hübschflügel, sondern am gesamten, eng beieinander stehenden Kunsthallenensemble.

Für die Baumaßnahme im Hauptgebäude, NF ca. 7 400 m

2

, Gesamtbaukosten 50 000 000,00 EUR.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen
Name der Bewerberin oder des Bewerbers sowie Name und berufliche Qualifikation der vorgesehenen Projektleiterin oder des vorgesehenen Projektleiters. Im Falle einer Arbeitsgemeinschaft Angabe des bevollmächtigten Vertreters.Erklärung, ob und auf welche Art wirtschaftliche Verknüpfungen mit anderen Unternehmen bestehen.Erklärung, ob Ausschlussgründe nach § 123 oder § 124 GWB vorliegen. Hinweis: Maßnahme der Bewerberin oder des Bewerbers zur Selbstreinigung nach § 125 GWB sind als gesonderte Erklärung mit der Bewerbung einzureichen.
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Siehe Vergabeunterlagen

Bietergemeinschaften sind zugelassen als gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaften mit bevollmächtigtem Vertreter.

Es muss jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt sein.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien
Erklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung mit den gemäß Bewerbungsformblatt geforderten Deckungssummen vorliegt beziehungsweise vor Vertragsschluss besteht.
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Die fachliche Leistungsfähigkeit für den zu vergebenden Auftrag wird insbesondere anhand folgender Nachweise geprüft:

Erklärung über die durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Geschäftsjahren.

Angabe des Auftragsanteils, für den möglicherweise Unteraufträge erteilt werden.

Liste der wesentlichen, in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe der Gesamtbaukosten, der Leistungszeit, des Auftraggebers und der bearbeiteten Leistungsphasen.

Erklärung über die Gewährleistung des Datenaustauschs gemäß Bewerbungsformblatt.

Präsentation von einem 1. realisierten Referenzobjekt, dessen/deren Planungsanforderungen mit denen der zu vergebenden Planungsleistung vergleichbar sind.

Präsentation von einem 2. realisierten Referenzobjekt, dessen/deren Planungsanforderungen mit denen der zu vergebenden Planungsleistung vergleichbar sind.

Präsentation von einem 3. realisierten Referenzobjekt, dessen/deren Planungsanforderungen mit denen der zu vergebenden Planungsleistung vergleichbar sind.

Nachweis der Erfahrung mit weitgespannten Stahlflächentragsystemen anhand der Präsentation eines Referenzobjekts.

Hinsichtlich der Vergleichbarkeit der Referenzobjekte sowie der Eignung im Hinblick auf die beschriebenen spezifischen Anforderungen werden die in der bereitgestellten Matrix aufgeführten Kriterien zur Wertung herangezogen.

Die Präsentation der Referenzobjekte soll einschließlich genauer Beschreibung, Fotos und Planverkleinerung, Angabe von Gesamtbaukosten, Angabe von Auftraggebern, Leistungszeit und der bearbeiteten Leistungsphasen, auf max. 5 Seiten, Format max. DIN A 4 je Referenzobjekt erfolgen.

Hinweis:

Bei Arbeitsgemeinschaften genügt für jedes Mitglied die Vorlage der geforderten Referenzen für die jeweils ihn betreffende Leistung. Die Arbeitsaufteilung zwischen den Mitgliedern ist schlüssig darzustellen.

Alle anderen Angaben, Erklärungen und Nachweise sind von allen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft zu erbringen. Eine Mehrfachbewerbung bzw. -teilnahme führt zum Ausschluss. Mehrfachbewerbungen bzw. -teilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft können das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge haben.

Werden Unteraufträge erteilt, sind für die von der Unterauftragnehmerin oder vom Unterauftragnehmer zu erbringenden Leistungen Referenzen dieser Unterauftragnehmer nachzuweisen.



Verfahren

Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2018-11-20
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2019-02-28
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Ortszeit
23:59
Verfahrensart
ja
Tag
2018-10-31

Weitere Angaben

Zusätzliche Angaben

Die Teilnahmeanträge sind mit dem vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsformblatt (Abrufbar auf der unter Ziffer I.3 aufgeführten Internetadresse) und den geforderten Erklärungen und Nachweise zwingend innerhalb der Bewerbungsfrist entweder in Textform über die Vergabe-Plattform oder in Papierform, handschriftlich unterzeichnet, in einem verschlossenen Umschlag bei der unter I.1) genannten Anschrift einzureichen.

Bei schriftlicher Übermittlung ist der Umschlag wie folgt zu kennzeichnen:

Bewerbung Verhnadlungsverfahren 18-07598

Projekt: Kunsthalle Karlsruhe, Sanierung und Erweiterung

Leistung: Ingenieurleistungen anch Teil 4 Abschnitt 1 HOAI

Bewerbungen per Telefon, Telefax oder E-Mail sind nicht zugelassen.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe

Engesserstraße 1

Karlsruhe

76131

+49 721926-5704

poststelle.amtka@vbv.bwl.de

+49 721-926-5777

www.vba-karlsruhe.de

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe

Karl-Friedrich-Str. 17

Karlsruhe

76133

+49 721 / 926-4049

Vergabekammer@rpk.bwl.de

+49 721 / 926-3985

http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html

Precise information on deadline(s) for review procedures

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist entsprechend § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-09-28
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein Main CPV code 71327000

Bidding information

You can only currently bid on this tender directly, and not via Tender Search. For full bidding contact information, please upgrade your account.

Subscription plans

Bidding deadline

31 Oct 2018

0 days remaining

Total estimated value

EUR 900,000

Locations

Deutschland, Karlsruhe

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR 900,000

Fachplanungsleistungen für die Tragwerksplanung nach Teil 4 Abschnitt 1 HOAI, Leistungsphase 1-6, sowie besondere Leistungen der Leistungsphasen 1, 3, 4 und 8 für die Umstrukturierung und Erweiterung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe.

Die Bewerbung hat mit dem vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsformblatt zu erfolgen. Das Formblatt ist unter der in der EU-Bekanntmachung unter Ziffer I.3 aufgeführten Internetaderesse herunterladbar.

Bieter sowie deren Nach- und Verleihunternehmer haben mit Angebotsabgabe die einschlägigen Verpflichtungserklärungen nach § 5 LTMG, einsehbar unter „https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Wirtschaft/Tariftreue/Seiten/Mustererklaerungen.aspx“, abzugeben.

Dieses Verfahren wird unter der Vergabe.Nr. 18-07598 durchgeführt. (Bei Rückfragen bitte angeben)

Start

2018-02-18

Envisaged minimum number

3

Description of options

Stufen- bzw. abschnittsweise Beauftragung der Leistungen.

End

2024-12-31

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

Persönliche Eignung sowie wirtschaftliche, finanzielle und technische Leistungsfähigkeit in Bezug auf vergleichbare Maßnahmen.

Main site or place of performance

76131 Karlsruhe

Hans-Thoma-Str. 2-6

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Umstrukturierung und Erweiterung

Maximum number

5

SIMILAR TENDERS

Norway : Oslo - Heating-system design services

Norway

Value: 7.0 million Norwegian Krone

United Kingdom : Newbury - Financial consultancy, financial transaction processing and clearing-house services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 2.5 million Pound Sterling

United Kingdom : Hardwick - Parenteral nutrition products

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 4.0 million Pound Sterling

United Kingdom : Anglesey - Motor vehicles for the transport of 10 or more persons

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 160,000 Pound Sterling

United Kingdom : Derby - Medical practice services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

Netherlands : Amsterdam - Coins

Netherlands

Value: Not specified

United Kingdom : Manchester - Adult and other education services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 20.0 million Pound Sterling