This tender in no longer available.

Tender description

Lieferung von elektrischer Energie für die Liegenschaften des Abwasserzweckverbandes „Aller Ohre“, ca. 1.116.432 kWh/Jahr

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

— Erklärung gemäß § 128 Abs. 1 GWB,

— Erklärung zur Entgeltgleichheit gem. § 10 Abs. 3 LVG LSA,

— Erklärung für den Fall des Einsatzes von Nachunternehmen und/oder Verleihern gem. § 13 Abs. 2 und 4 LVG LSA.

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

— Nachweis der Eintragung in dem einschlägigen Berufs-oder Handelsregister des Niederlassungsmitgliedsstaates

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

— Erklärung zum „allgemeinen“ Jahresumsatz für die Geschäftsjahre 2015 bis 2017,

— Erklärung zum „spezifischen“ Jahresumsatz in dem vom Auftrag abgedeckten Geschäftsbereich für dieGeschäftsjahre 2015 bis 2017.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

— Referenzen in Form einer Liste der in den Geschäftsjahren 2015 bis 2017 erbrachten Leistungen mitAngabe der Beträge in EUR, der Daten (Anzahl der Abnahmestellen, Liefermenge/Jahr) des Liefer-bzw.Erbringungszeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers,

— Um einen ausreichenden Wettbewerb sicherzustellen, werden auch einschlägige Referenzenberücksichtigt,die mehr als drei Jahre zurückliegen.



Verfahren

Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Tag
2018-07-09
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Ortszeit
13:00
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2018-09-28
Bedingungen für die Öffnung der Angebote

2018-07-09

13:00

Type of contest
Open

Weitere Angaben

Zusätzliche Angaben

Diese Ausschreibung wird ausschließlich über die Strom- und Gasbeschaffungsplattform „enPORTAL“auf www.enportal.de durchgeführt.

I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.enportal.de/index.php/oeffentliche-ausschreibungen.html

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.enportal.de/.

IV.2.6) Die Bindefrist endet 14 Kalendertage nach Abschluss der elektronischen Auktion. Das Ende der Bindefrist wird durch Angabe der Kalendertages mit der Aufforderung, neue Preise vorzulegen, bezeichnet. Der Auftraggeber behält sich vor, die elektronischen Auktion im Zeitraum vom 12.7.2018 bis zum 14.9.2018 durchzuführen. Die angegebene Bindefrist kommt nur zum Tragen, wenn die Auktion am 14.9.2018 beendet würde.

Angaben zu:

— Zwingende Ausschlussgründe nach § 123 GWB,

— Fakultative Ausschlussgründe nach § 124 GWB,

— Auszug aus dem Gewerbezentralregister gemäß §150 a GewO (wird durch den Auftraggeber angefordert).

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Sachsen-Anhalt beim Landesverwaltungsamt Halle

Ernst-Kamieth-Str. 2

Halle/Saale

06112

+49 345-5141529

Angela.Schaefer@lvwa.sachsen-anhalt.de

+49 345-5141115

http://www.sachsen-anhalt.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-06-05
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Precise information on deadline(s) for review procedures

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist, bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz 1, 169 Abs. 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 15 Kalendertage nach Absendung der Bieterinformation nach§ 134 Abs.1 GWB. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10 Kalendertage nach Kenntnis gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).

Main CPV code 09310000

Bidding information

Bidding deadline

9 Jul 2018

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Flechtingen-Behnsdorf

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

Lieferung von elektrischer Energie für die Liegenschaften des Abwasserzweckverbandes Aller Ohre, ca. 1.116.432 kWh/Jahr

Start

2019-01-01

Main site or place of performance

Abnahmestellen gemäß Abnahmestellenverzeichnis des Abwasserzweckverbandes Aller Ohre

End

2020-12-31

SIMILAR TENDERS

United Kingdom : Swansea - Street-lighting maintenance services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

United Kingdom : Aberdeen - Other sources of energy supplies and distribution

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 2.4 million Pound Sterling

Cyprus : Nicosia - Collected and purified water

Cyprus

Value: 294,118 Euro

United Kingdom : London - Operation of electrical installations

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

Bosnia and Herzegovina : Tuzla - Pipes

Bosnia and Herzegovina

Value: Not specified

Ireland : Dublin - Electricity

Ireland

Value: 3.0 billion Euro

United Kingdom : Liverpool - Public utilities

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.5 billion Pound Sterling