This tender in no longer available.

Tender description

Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Umsetzung eines Messeprojekts für das DWI und der Generation Riesling - der Jungwinzerorganisation der deutschen Weinwirtschaft – als Gemeinschaftsstand mit einer Gesamtgröße von 260 m2 auf der im jährlichen Turnus stattfindenden Messe-ProWein in Düsseldorf. Die Leistungspflichten umfassen dabei die Konzeption, Planung, Realisierung, Lieferung, Messekoordination und Auf- und Abbau eines funktionsfähigen Messestandes erstmals im März 2019. Der Messestandanteil des Deutschen Weininstituts beträgt ca. 155 m2, für den Stand Generation Riesling sind ca. 60 m2 vorgesehen Die restliche Fläche (45 m2) steht für die gemeinsam genutzten Serviceräume zur Verfügung.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Selection criteria as stated in the procurement documents
ja
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
ja
Selection criteria as stated in the procurement documents
ja

Verfahren

Das Angebot muss gültig bleiben bis
2018-11-30
Tag
2018-09-20
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
nein
Verfahrensart
ja
Ortszeit
15:00
Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
ja

Weitere Angaben

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-08-20
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Bundes

Villemombler Straße 76

Bonn

53123

+49 4922-894990

+49 4922-89499163

Zusätzliche Angaben

1) Die Vergabe erfolgt als Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb gemäß § 17 VgV. Im Rahmen dieser Bekanntmachung wird zunächst zur Abgabe eines Teilnahmeantrages aufgefordert. Nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbes werden nur die ausgewählten Bewerber zur Abgabe eines Erstangebotes aufgefordert.

Angebote (Angaben zur Leistungsausführung, Preiskalkulationen o.ä.) sind im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs nicht vorzulegen;

2) Das Vergabeverfahren wird elektronisch über die E-Vergabe-Plattform des BMI www.evergabe-online.de durchgeführt. Die Bereitstellung von Teilnahmeunterlagen sowie die Kommunikation zwischen Bewerbern/Bietern und der Vergabestelle erfolgen grundsätzlich über die E-Vergabe-Plattform. Informationen über die E-Vergabe und die technischen Voraussetzungen für deren Nutzung erhalten Sie unter www.evergabe-online.info;

3) Fragen der Bewerber sind über die E-Vergabe-Plattform des BMI (als registrierter Nutzer) rechtzeitig vor Ablauf der Bewerbungsfrist zu stellen. Es werden ausschließlich Fragen beantwortet, die für die Erstellung des Teilnahmeantrages erforderlich sind. Es erfolgt keine Beantwortung von inhaltlichen Fragen zur Leistungsbeschreibung, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit den Eignungsanforderungen stehen. Die Antworten werden zeitnah erarbeitet und über die E-Vergabe-Plattform des BMI an alle Bewerber versendet;

4) Die gemäß Ziffer II.2.9 ausgewählten Bewerber werden anschließend zur Verhandlung in Einzelgesprächen eingeladen. Die Verhandlungsgespräche finden voraussichtlich Ende der 43. / Anfang 44. KW 2018 statt (Angabe ohne Gewähr).

Precise information on deadline(s) for review procedures

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB (siehe z. B.: https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__160.html) hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin.

§ 160 GWB lautet:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Die Vergabestelle wird gemäß § 134 GWB (siehe z. B.: https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__134.html) die Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, hiervon vor Zuschlagserteilung nach Maßgabe des §134 Abs. 1 GWB informieren. Bei schriftlicher Information darf der Vertrag erst 15 Kalendertage, bei Information auf elektronischem Weg oder per Fax erst 10 Kalendertage nach Absendung der Information geschlossen werden (§ 134 Abs. 2 S. 1 und S. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an (§ 134 Abs. 2 S. 3 GWB).

Main CPV code 39154100

Bidding information

Bidding deadline

20 Sep 2018

0 days remaining

Total estimated value

EUR 475,000

Locations

Deutschland, Bodenheim

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR 475,000

— Entwicklung eines Messestandkonzepts,

— Auf- und Abbau des Messestandes,

— Vermietung von Mietgegenständen (z. B. Standsystem und Standkonstruktion, Möbel, Bodenbeläge, Wände und sonstige Einrichtungsgegenstände),

— Übernahme sämtlicher Koordinations- und Abstimmungsaufgaben am Messestandort,

— technischer Service für alle Gewerke während der Messelaufzeit,

— ggf. Einlagerung von im Eigentum des DWI stehendem Messeinventar.

Envisaged number of candidates

5

Description of renewals

Option einer dreimaligen Verlängerung des Vertrages um jeweils 1 Jahr

Description of options

Option einer dreimaligen Verlängerung des Vertrages um jeweils 1 Jahr

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

Die Auswahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, erfolgt nach folgenden Prüfungsschritten:

Formale Prüfung der Teilnahmeanträge:

Erfüllung der Eignungskriterien

Sofern nach dieser Bewertung noch mehr als fünf Bewerber im Verfahren sind, erfolgt eine Bewertung nach folgenden Kriterien:

Wertung der Referenzprojekte:

I) Standgrößen der 3 Referenzprojekte max. 9 Punkte;

II) Aktualität der benannten 3 Referenzprojekte max. 9 Punkte;

III) Anzahl der positiven Referenzschreiben max. 3 Punkte.

Wertung des Teamleiters:

I) Berufserfahrung der Projektleitung max. 3 Punkte;

II) Anzahl der bereits geleiteten Projekte max. 3 Punkte;

III) Volumen der ausgeführten Projekte max. 3 Punkte.

Die fünf Bieter, die die höchste Gesamtpunktzahlt aufgrund der obigen Wertungsmatrix erreichen, werden zum Verhandlungsverfahren eingeladen. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los.

Einzelheiten siehe Teilnahmeunterlagen.

SIMILAR TENDERS

Norway : Trondheim - Health and social work services

Norway

Value: 200.0 million Norwegian Krone

Norway : Oslo - Management-related services

Norway

Value: 5.0 million Norwegian Krone

Ireland : Dublin - Business and management consultancy and related services

Ireland

Value: Not specified

Cyprus : Nicosia - Feasibility study, advisory service, analysis

Cyprus

Value: 300,000 Euro

Norway : Oslo - Counselling services

Norway

Value: 15.0 million Norwegian Krone

North Macedonia : Skopje - Supply services of personnel including temporary staff

Macedonia (the former Yugoslav Republic of)

Value: 12.0 million Denar

China : Beijing - Advertising and marketing services

China

Value: Not specified