This tender in no longer available.

Tender description

— Bereitstellung, Inbetriebnahme und Wartung von Sanitärcontainer für die Laufzeit der Bundesgartenschau und deren Demontage und Abtransport nach Ablauf,

— Herstellung, Vorhaltung und Rückbau von temporären Sichtschutz in Ständerbauweise, bespannt mit farbig bedruckten Meshgewebe,

— Reinigung und Betrieb der Sanitäranlagen und -standorte während der Laufzeit der Bundesgartenschau.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Möglicherweise geforderte Mindeststandards
Eine Referenz je angebotenem Los
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Sofern der Bieter im bundesweiten Präqualifikationssystem registriert ist, Angaben des Zertifizierungscodes oder der Zertifizierungsstelle oder Vorlage einer Kopie des gültigen Zertifikates. Ist noch keine Zertifizierung erfolgt, sind mit dem Angebot Eigenerklärungen darüber vorzulegen, dass der Bieter / Bewerber:

— nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen hat, die seine Zuverlässigkeit als Bieter/Bewerber in Frage stellt,

— die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt,

— in die Handwerksrolle, das Berufregister oder das Register der Industrie- und Handelskammer seines Sitzes oder Wohnsitzes oder der nach Maßgabe der Rechtsvorschriften seines Landes zuständigen Stelle eingetragen ist,

— bei der Berufsgenossenschaft bzw. dem für ihn zuständigen Versicherungsträger angemeldet ist,

— eine gültige Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen hat.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Sofern der Bieter im bundesweiten Präqualifikationssystem registriert ist, Angaben des Zertifizierungscodes oder der Zertifizierungsstelle oder Vorlage einer Kopie des gültigen Zertifikates. Ist noch keine Zertifizierung erfolgt, sind mit dem Angebot Eigenerklärungen darüber vorzulegen, dass der Bieter/ Bewerber:

— weder die Eröffnung eines Insolvenz- oder vergleichbaren gesetzlichen Verfahrens über sein Vermögen beantragt hat, noch dass ein solches Verfahren eröffnet ist oder mangels Masse abgelehnt wurde,

— sich nicht in Liquidation befindet,

— seinen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen ist,

— in den letzten 2 Jahren nicht gem. § 6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheitsstrafevon mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbußevon mehr als 2 500 EUR belegt worden ist.

Der Auftragnehmer hat im Falle der Beauftragung eine Haftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme in Höhe von 2 500 000 EUR für Sach- und Personenschäden und einer Mindestdeckungssumme von 500 000 EUR für Vermögensschäden nachzuweisen. Hierfür ist auf Verlangen eine Verpflichtungserklärung oder eine Deckungszusage eines in der Europäischen Gemeinschaft oder in einem Staat der Vertragsparteien des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum ansässigen Versicherungsunternehmens vorzulegen, dass diese im Auftragsfall binnen zwei Wochen ab Auftragserteilung mit dem Auftragnehmer eine kombinierte Haftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme in Höhe von 2 500 000 EUR für Sach- und Personenschäden und einer Mindestdeckungssumme von 500 000 EUR für Vermögensschäden pro Schadensfall abschließt und die auch die gesetzliche Haftpflicht privatrechtlichen Inhalts des Versicherungsnehmers/Mitversicherten wegen Personen- und Sachschäden durch Umwelteinwirkung auf Boden, Luft oder Wasser (einschließlich Gewässer) umfasst. Die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres darf auf das Zweifache der jeweiligen Deckungssumme begrenzt sein.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien
Für jedes Los Referenzen von Leistungen aus den letzten 5 Jahren, die mit der hier zu vergebenden Leistung vergleichbar (Art und Umfang) sind. Bei Abgabe eines Angebots für mehrere Lose ist das Einreichen einer Referenz ausreichend, soweit alle Leistungen abgedeckt sind. Vergleichbar sind Gartenschauen oder vergleichbare mehrtägige Veranstaltungen oder Einrichtungen (Freizeitparks o. ä.).

Verfahren

Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Tag
2018-08-14
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Ortszeit
09:30
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2018-10-08
Bedingungen für die Öffnung der Angebote

2018-08-14

09:30

Es sind ausschließlich digitale Angebote über www.subreport.de/E72569649 einzureichen.

Gem. § 55 Abs. 2 VgV sind Bieter bei der Öffnung der Angebote nicht zugelassen.

Type of contest
Open

Weitere Angaben

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe

Durlacher Allee 100

Karlsruhe

76137

+49 7219264049

vergabekammer@rpk.bwl.de

+49 7219263985

https://www.service-bw.de/organisationseinheit/-/sbw-oe/Vergabekammer+BadenWuerttemberg+im+Regierungspraesidium+Karlsruhe-6002445-organisationseinheit-0

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe

Durlacher Allee 100

Karlsruhe

76137

+49 7219264049

vergabekammer@rpk.bwl.de

+49 7219263985

https://www.service-bw.de/organisationseinheit/-/sbw-oe/Vergabekammer+BadenWuerttemberg+im+Regierungspraesidium+Karlsruhe-6002445-organisationseinheit-0

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-07-12
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Precise information on deadline(s) for review procedures

Informations- und Wartepflicht (§ 134 GWB – Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen)

(1) Öffentliche Auftraggeber haben die Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, über den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll, über die Gründe der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und über den frühesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses unverzüglich in Textform zu informieren. Dies gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist.

(2) Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach Abs. 1 geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf zehn Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

(3) Die Informationspflicht entfällt in Fällen, in denen das Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung wegen besonderer Dringlichkeit gerechtfertigt ist.

Satz 2 nicht zitiert, da irrelevant.

Einleitung des Verfahrens vor der Vergabekammer, Antrag (§ 160 GWB):

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriftengeltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt unberührt;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2. §134 Abs. 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Main CPV code 44211100

Bidding information

Bidding deadline

14 Aug 2018

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Heilbronn

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Sanitärcontainer

Value

EUR Not specified

Sanitärcontainer 32 Sanitärcontainer einschl. Anlieferung, Inbetriebnahme, Vorhalten während der Laufzeit, Wartung, Abtransport und Demontage.

Start

2019-04-01

End

2019-10-18

Main site or place of performance

Heilbronn

Einfriedung der Sanitäranlagen

Value

EUR Not specified

Einfriedung der Sanitäranlagen

Herstellung, Vorhaltung und Rückbau von temporären Sichtschutz in Ständerbauweise, bespannt mit farbig bedrucktem Meshgewebe

Ca. 110 lfm Sichtschutz

Ca. 1 300 m

2

Meshgewebe

Start

2019-04-01

End

2019-10-18

Main site or place of performance

Heilbronn

Reinigung und Betrieb der Sanitätanlagen

Value

EUR Not specified

Reinigung und Betrieb der Sanitätanlagen

173 Tage Reinigung und Betrieb der Sanitäranlagen und -standorte während der Laufzeit der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

Ca. 540 m

2

Sanitäranlagen in Sanitärcontainern

Ca. 74 m

2

Sanitäranlagen in Bestandsgebäuden

Start

2019-04-01

End

2019-10-18

Main site or place of performance

Heilbronn

SIMILAR TENDERS

Norway : Drammen - Soap

Norway

Value: 36.0 million Norwegian Krone

Norway : Ottestad - Water-treatment plant construction work

Norway

Value: Not specified

Norway : Fiskå - Sludge removal services

Norway

Value: Not specified

Ireland : Naas - Fire-prevention installation works

Ireland

Value: 10.0 million Euro

Norway : Bergen - Highway toll services

Norway

Value: 8.5 million Norwegian Krone

United Kingdom : Birmingham - IT services: consulting, software development, Internet and support

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 6.8 million Pound Sterling

Ireland : Naas - Health and safety consultancy services

Ireland

Value: 10.0 million Euro