Tender description

Los 1 Winterdienstleistungen in Köln und Umbegung

50735, 50765, 51109, 50933, 51147 Köln, 50126 Bergheim, 50321 Brühl, 51381 Leverkusen

Los 2 Winterdienstleistungen in Aachen und Umgebung

52064 Aachen, 52525 Heinsberg, 52355 Düren, 52428 Jülich, 52078 Aachen, 52152 Simmerath, 52222 Stolberg, 52134 Herzogenrath, 52388 Nörvenich, 52249 Eschweiler

Jeweils nach Maßgabe der Leistungsbeschreibung und der Vertragsbedingungen.



Verfahren

Type of contest
Open
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
nein
Notice number in the OJ S
2018/S 118-268270

Weitere Angaben

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Ellerstraße 56

Bonn

53119

Precise information on deadline(s) for review procedures
Es gelten die Regelungen der §§ 155 ff. GWB. Insbesondere ist § 160 Abs. 3 GWB zu beachten: Verstöße gegen das Vergaberecht, die aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen hervorgehen, müssen bis zum Ablauf der Angebotsfrist gemäß Ziffer IV.2.2) gerügt werden. Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens muss innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingereicht werden (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-09-12
Zusätzliche Angaben

Der Bieter hat zum Nachweis seiner fachlichen Befähigung und Leistungsfähigkeit nachfolgende Angaben zu tätigen. Bei ausländischen Bietern genügen gleichwertige Bescheinigungen des Herkunftslandes. Wird eine solche Bescheinigung in dem betreffenden Land nicht ausgestellt, so kann sie durch eine eidesstattliche Erklärung ersetzt werden. In Staaten, in denen es einen derartigen Eid nicht gibt, kann dieser durch eine förmliche Erklärung ersetzt werden. Nicht in deutscher Sprache verfassten Dokumenten ist eine beglaubigte Übersetzung ins Deutsche beizufügen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die nachstehend aufgeführten Eigenerklärungen und Nachweise sogenannte Mindestkriterien sind. Für deren Nachweis ist grundsätzlich die Bieterauskunft (Anhang II der Vergabeunterlagen) zu verwenden. Die Nichterfüllung der Mindestkriterien führt zum Ausschluss aus diesem Vergabeverfahren, es sei denn, der Bieter kann zweifelsfrei nachweisen, dass trotz Nichtabgabe einer Eigenerklärung, gem. § 42 Abs. 1 VgV i. V. m. § 123 Abs. 1 GWB die Eignung aus Sicht der Auftraggeberin zu bejahen ist. Der Bieter kann alternativ nach § 50 Abs. 1 VgV die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) verwenden. Die Vergabestelle fordert die nicht mit der EEE eingereichten Unterlagen gem. § 50 Abs. 2 VgV nach. Geforderte Eignungsnachweise, die durch Präqualifizierungsverfahren erworben werden, sind zugelassen.

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Es ist anzugeben, ob eine Angebotsabgabe als Einzelbieter oder als Bietergemeinschaft erfolgt (Anhang II der Vergabeunterlagen). Beim Vorliegen einer Bietergemeinschaft ist diese verpflichtet alle Mitglieder der Bietergemeinschaft zu benennen und nach einer gesonderten Aufforderung durch die Vergabestelle eine Bietergemeinschaftserklärung abzugeben. Im Fall der Bildung einer Bietergemeinschaft ist von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft eine Bietergemeinschaftserklärung abzugeben, in der die einzelnen Mitglieder der Bietergemeinschaft sowie ein zur Vertretung der Bietergemeinschaft berechtigtes Mitglied zu benennen sind und erklärt wird, dass im Falle der Auftragserteilung die Vertragsleistung mit den namentlich benannten weiteren Mitgliedern der Bietergemeinschaft als Arbeitsgemeinschaft ausgeführt wird und für die Vertragserfüllung jedes Mitglied der Bietergemeinschaft der Auftraggeberin als Gesamtschuldner haftet (Anhang III der Vergabeunterlagen).

Ferner sind von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft die unter Ziffer III.1) oben genannten Eigenerklärungen (mit Ausnahme der Ziffern III.1.2 Nr. 2 sowie III.1.3 Nr. 1 und Nr. 4) abzugeben. Hierzu ist von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft ein eigener Vordruck „Bieterauskunft zum Vergabeverfahren“ (Anhang II der Vergabeunterlagen) auszufüllen und unterschrieben einzureichen. Von dem bevollmächtigten Vertreter der Bietergemeinschaft ist hingegen ein vollumfänglich ausgefüllter und unterschriebener Vordruck Anhang II der Vergabeunterlagen abzugeben.

Die Vergabeunterlagen können unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt über die e-Vergabe-Plattform des Bundes (http://www.evergabe-online.de) heruntergeladen werden.

Angebote können postalisch oder in elektronischer Form über die e-Vergabe-Plattform bis zum Ende der Angebotsfrist abgegeben werden.

Die Auftraggeberin behält sich vor, unvollständige, nicht wie gefordert abgegebene bzw. fehlende Nachweise, Erklärungen oder sonstige Angaben der Bieter nachzufordern. Ein Anspruch auf eine derartige Handhabung besteht nicht. Insbesondere kann die Auftraggeberin aus Gründen der Gleichbehandlung und/oder zeitlichen Erwägungen unvollständige Angebote vom Vergabeverfahren ausschließen.

Die Liegenschaften können optional besichtigt werden. Ein Termin zur Ortsbesichtigung ist mit den in den Vergabeunterlagen benannten Ansprechpersonen zu vereinbaren.

Ende der Anforderungsfrist für zusätzliche Auskünfte ist der 25.7.2018 (12.00 Uhr).

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundeskartellamt – Vergabekammern des Bundes

Villemombler Straße 76

Bonn

53123

+49 228-94990

vk@bundeskartellamt.bund.de

+49 228-9499163

http://www.bundeskartellamt.de

Main CPV code 90620000

Award details

This tender has been awarded. For full award details, please upgrade your account.

Subscription plans

Bidding deadline

13 Sep 2018

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Berlin

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Winterdienstleistungen für 9 Bundesliegenschaften in Köln und Leverkusen und Umgebung

Value

EUR Not specified

Winterdienstleistungen für 9 Bundesliegenschaften in Köln und Leverkusen und Umgebung

Los 1: Winterdienstleistungen in Köln und Umgebung

Öffentliche Flächen insgesamt ca.: 1 193 m

2

Nicht öffentliche Flächen insgesamt ca.: 9 530 m

2

Zusätzlich 40 Treppen

Nähere Einzelheiten hierzu regelt die Leistungsbeschreibung Los 1.

Main site or place of performance

50735, 50765, 51109, 50933, 51147 Köln

50126 Bergheim

50321 Brühl

51381 Leverkusen

Winterdienstleistungen für 10 Bundesliegenschaften in Aachen und Umgebung

Value

EUR Not specified

Winterdienstleistungen für 10 Bundesliegenschaften in Aachen und Umgebung

Los 2: Winterdienstleistungen in Aachen und Umgebug

Öffentliche Flächen insgesamt ca.: 1 204 m

2

Nicht öffentliche Flächen insgesamt ca.: 6 351 m

2

Näher Einzelheiten hierzu regelt die Leistungsbeschreibung Los 2.

Main site or place of performance

52064, 52078 Aachen

52525 Heinsberg

52355 Düren

52428 Jülich

52152 Simmerath

52222 Stolberg

52134 Herzogenrath

52388 Nörvenich

52249 Eschweiler

SIMILAR TENDERS

Ireland : Kilkenny - Energy and related services

Ireland

Value: 250,000 Euro

United Kingdom : Cardiff - Tank-cleaning services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.4 million Pound Sterling

United Kingdom : Bradford - Chemical products

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

Norway : Kristiansand - Waste incinerators

Norway

Value: Not specified

Ireland : Co Monaghan - Construction work

Ireland

Value: 6.0 million Euro

United Kingdom : Romford - School cleaning services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 25.0 million Pound Sterling

Norway : Oslo - Sacks and bags

Norway

Value: 57.0 million Norwegian Krone