Tender description

Seit Jahren steigen bundesweit die Ausgaben für Arzneimittel im deutschen Gesundheitssystem. Die gesetzlichen Krankenversicherungen müssen im Rahmen Ihrer gesetzlichen Möglichkeiten Strategien und Konzepte umsetzen, die den steigenden Arzneimittelausgaben entgegen steuern. Zur Entwicklung von Steuerungs- und Einsparungskonzepten will der Arznei- mittelbereich der KKH kassenübergreifende Verordnungsdaten von Arzneimitteln weiterhin nutzen und diese zur Analyse der Ausgabenentwicklung im Zeitverlauf auswerten.

Die KKH schreibt die Bereitstellung einer Datenbank mit kassenübergreifenden Verordnungsdaten vorrangig aus öffentlichen Apotheken des deutschen Gesundheitssystems aus. Der Zugriff der maximal 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KKH auf diese Datenbanken wird durch Zuhilfenahme einer Standard-Software-Lösung über das Internet (onlinebasiert) gewährleistet. Die Schulung der Mitarbeiter der KKH in Bezug auf die Einführung und den Umgang mit der Software ist hierbei eben.



Verfahren

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Notice number in the OJ S
2018/S 100-228586
Type of contest
Open

Weitere Angaben

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen werden im Online-Portal des Subreports über die KKH bereitgestellt (http://www.subreport.de/E93584969). Um über eingehende und von der Auftraggeberin zu beantwortende Fragen bzw. um über Änderungen von Unterlagen informiert zu werden, hat sich der Bieter im Online-Portal des Subreports zu registrieren. Nach erfolgter Registrierung über das Portal hat der Bieter Zugriff auf die Vergabeunterlagen nebst aktuellen Änderungen/ Ergänzungen (sofern diese erfolgen sollten). Eine gesonderte Freischaltung durch die KKH erfolgt nicht. Sämtliche Zugangskennungen sind vertraulich zu behandeln. Der Bieter hat ab Erhalt der Zugangsdaten selbstständig Zugriff auf das Vergabeportal zu nehmen, um sämtliche Vergabeunterlagen herunterzuladen.

Etwaige Fragen zur Ausschreibung sind ausschließlich über die Vergabeplattform (Subreport/Elvis) an die KKH zu richten. Auskünfte anderer Stellen sind nicht verbindlich. Dies gilt auch für technische Fragen zum Vergabeportal der KKH, welches durch einen externen Anbieter bereitgestellt und betrieben wird. Für die eingestellten Inhalte (insbesondere Vergabeunterlagen und Bieterinformationen) ist ausschließlich die KKH zuständig und verantwortlich.

Durch Einloggen in das Portal mit der den Bietern zur Verfügung gestellten, individuellen Zugangskennung kann auch Zugriff auf die jeweiligen Bieterinformationen genommen werden. Dazu hat der Bieter in der Zusammenstellung der Vergabeunterlagen die jeweilige Bieterinformation durch einfachen „Klick“ (Aktion: Dokument anzeigen) zu öffnen. Das Dokument kann durch Wahl der entsprechenden Option gespeichert/geöffnet werden. Die Bieter sind verpflichtet, das Online-Portal täglich einzusehen, da nicht aus zuschließen ist, dass allgemeine Informationen zum Verfahren, bzw. geänderte Vergabeunterlagen auch außerhalb der o. g. Termine den Bietern über das Portal zur Verfügung gestellt werden. Eine gesonderte Nachricht über neu eingestellte Dokumente/Informationen erhalten die Bieter nicht. Sollte das Vergabeportal mehr als 5 Stunden für den Bieter nicht erreichbar sein, so hat er die Vergabestelle in beiderseitigem Interesse unverzüglich darüber per E-Mail zu informieren. Die Systematik zur Beantwortung der Bieterfragen über das Online-Portal des Subreports dient allein dazu, den Bietern zügig und gleichförmig Bieterinformationen zukommen zu lassen. Das Online-Portal dient ebenfalls dazu, dass Bieter hierüber Fragen an die Vergabestelle absetzen können.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer beim Bundeskartellamt

Villemomblerstr. 76

Bonn

53123

+49 22894990

poststelle@bundeskartellamt.bund.de

+49 2289499400

http://www.bundeskartellamt.de

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer beim Bundeskartellamt

Villemomblerstr. 76

Bonn

53123

+49 22894990

poststelle@bundeskartellamt.bund.de

+49 2289499400

http://www.bundeskartellamt.de

Precise information on deadline(s) for review procedures

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) § 160 Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegen über dem Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach§135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Vergabekammer beim Bundeskartellamt

Villemomblerstr. 76

Bonn

53123

+49 22894990

poststelle@bundeskartellamt.bund.de

+49 2289499400

http://www.bundeskartellamt.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-10-04 Main CPV code 48000000

Award details

This tender awarded a total of EUR 0 to 0 companies.

See details of each winning bid and its value in the lot section below...

Bidding deadline

5 Oct 2018

0 days remaining

Total estimated value

EUR 1

Locations

Deutschland, Hannover

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR 1

Gegenstand der Beschaffung ist:

— die Bereitstellung einer Datenbank mit kassenübergreifenden Verordnungsdaten vorrangig aus öffentlichen Apotheken des deutschen Gesundheitssystems,

— Onlinebasierter Zugriff über das Internet durch maximal 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KKH auf diese Datenbanken,

— Zurverfügungstellung von Support,

— Durchführung von Schulungen in Bezug auf die Einführung und den Umgang mit der Datenbank.

Main site or place of performance

Hauptverwaltung

Karl-Wiechert-Allee 61

30625 Hannover

SIMILAR TENDERS

United Kingdom : Maidstone - Communication and multimedia software package

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 500,000 Pound Sterling

United Kingdom : London - Software package and information systems

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 650,000 Pound Sterling

United Kingdom : Ealing - Database systems

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified

Ireland : Navan - Waste and rubbish containers and bins

Ireland

Value: 500,000 Euro

United Kingdom : London - Software package and information systems

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 186.0 million Pound Sterling

Luxembourg : Luxembourg - Computer servers

Luxembourg

Value: 409,000 Euro

United Kingdom : Belfast - Software package and information systems

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: Not specified