This tender in no longer available.

Tender description

Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU),

Neubauten für die Tierärztliche Fakultät der LMU in Oberschleißheim:

— Anatomie/Pathologie, MNR: 15144 E 0007, (18 D 0450),

— Veterinärwissenschaftliches Department 1, MNR: 15144 E 0010, (18 D 0451).

Fachplanung Technische Ausrüstung, Leistungsphasen 1-9. Es ist eine stufenweise Beauftragung vorgesehen.

Aufgabenumfang: Starkstromanlagen, fernmeldetechnische Anlagen, Förderanlagen.

NF 1-7: Anatomie/Pathologie: 5125 m

2

, Veterinärwissenschaftliches Department 1: 4 795 m

2

Siehe hierzu alle Informationen in der beiliegenden Anlage „A_18_D_0450_0451_Aufgabenbeschreibung“.

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags
Siehe Auftrags- / Vergabeunterlagen
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen.

Ergänzend zu 4.3.1 des Bewerberbogens -Liste geeigneter Referenzen und

Ergänzend zu 4.3.2 des Bewerberbogens -Technische Fachkräfte oder technische Stellen:

Es sind geeignete Referenzen über die vom Bewerber in den letzten 3 Jahren (2015, 2016, 2017) erbrachten, abgeschlossenen Dienstleistungen aufzulisten.

Es werden nur Referenzen gewertet, bei denen die Leistungsphase 8 im genannten Zeitraum abgeschlossen wurde; das bedeutet, dass auch die Überwachung der Beseitigung der bei der Abnahme festgestellten Mängel erfolgt ist.

Zur Sicherstellung eines ausreichenden Wettbewerbs werden auch Referenzen berücksichtigt, die mehr als 3 Jahre zurückliegen; diese dürfen jedoch nicht älter als 5 Jahre sein.

Die Auflistung ist auf Projekte zu beschränken, deren Planungs- oder Beratungsanforderungen mit denen der zu vergebenden Planungs- oder Beratungsleistung vergleichbar sind.

Es werden nur die geforderten Angaben berücksichtigt:

Empfänger (unter Angabe, ob es sich um einen öffentlichen oder privaten Empfänger handelt), Daten (Erbringungszeitraum), Beträge (Wert der erbrachten Leistung) und Beschreibung (Aufgabe, Leistungsbild/er und Leistungsphase/n).

Es ist nicht die Anzahl der vorgelegten Referenzen ausschlaggebend, sondern deren Qualität, die besonderen Anforderungen und deren Vergleichbarkeit. Als vergleichbare Fachplanung Technische Gebäudeausrüstung sieht die Vergabestelle Neu- und Erweiterungsbauten und andere vergleichbar komplexe Gebäudetypen an, die folgende Kriterien erfüllen:

— erbrachte Leistungsphasen 2 bis 8 nach § 55 HOAI,

— Nutzfläche NF 1-7 nach DIN 277 von mind. 5.000 m

2

,

— Herstellungskosten (Kostengruppen 300 und 400) von mind. 30 Mio. € brutto,

— abgeschlossene Projekte.

Nähere Angaben zu allen erforderlichen bewertungsrelevanten Kriterien siehe Anlage „B_18_D_0450_0451_Bewertungsmatrix“.

Ergänzend zu 4.3.1 des Bewerberbogens -Liste geeigneter Referenzen-:

Für den Nachweis der Referenzen ist die Anlage „C_18_D_0450_0451_Referenzen“ in erforderlicher Anzahl zu verwenden.

Es sind jeweils mindestens zwei Referenzen einzureichen. Bei mehreren vorgelegten Referenzen werden die zwei Besten bewertet und es wird der Mittelwert gebildet.

Ergänzend zu 4.3.2 des Bewerberbogens -Technische Fachkräfte oder technische Stellen-:

Für den Nachweis der Referenzen der technischen Fachkräfte ist die Anlage „D_18_D_0450_0451_Technische Fachkraefte“ in erforderlicher Anzahl zu verwenden.

Hier sind die technischen Fachkräfte oder technischen Stellen zu benennen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen.

Die Wertung der Unterkriterien (vgl. Anlage B_18_D_0450_0451_Bewertungsmatrix) kann hier je Person über mehrere Referenzen erfolgen.

Für die Leistungserbringer wird bei den technischen Fachkräften folgende Berufserfahrung erwartet:

— Projektleiter ≥ 15 Jahre,

— Stellvertreter des Projektleiters ≥ 7 Jahre,

— Planer ≥ 5 Jahre,

— LV-Ersteller ≥ 7 Jahre,

— Bauleiter ≥ 10 Jahre.

Es werden nur die Referenzen derjenigen technischen Fachkräfte gewertet, die in der Bewertungsmatrix (Anlage B_18_D_0436_0437_Bewertungsmatrix) aufgeführt sind.

Ergänzend zu 4.3.3 des Bewerberbogens -Maßnahmen zur Qualitätssicherung: -entfällt-

Ergänzend zu 4.3.4 des Bewerberbogens -Durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei Jahren-:

Die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei Jahren sind anzugeben.

Diese für die Dienstleistung Verantwortlichen werden gewertet:

— Ingenieure,

— Techniker,

— technische Zeichner.

Sonstige Mitarbeiter, Praktikanten werden nicht gewertet.

Im Kriterium „Beschäftigte und Führungskräfte, jährliches Mittel“ werden im Durchschnitt mindestens 12 Beschäftigte einschließlich Führungspersonen erwartet.

Ergänzend zu 4.3.6 des Bewerberbogens -Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstung: -entfällt-

Participation is reserved to a particular profession
ja
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Ist der Bewerber eine juristische Person, ist dieser nur dann teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III.2.1 nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Berufsangehörige die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt. Bewerber oder verantwortliche Berufsangehörige juristischer Personen, die die entsprechende Berufsbezeichnung nach dem Recht eines anderen Mitgliedsstaates der europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum tragen, erfüllen die fachlichen Voraussetzungen dann,

a) wenn sie sich dauerhaft im Bundesgebiet der Bundesrepublik Deutschland niedergelassen haben und berechtigt sind, die deutschen Berufsbezeichnungen nach den einschlägigen deutschen Fachgesetzen aufgrund einer Gleichstellung mit nach der Richtlinie 2005/36/EG (geändert durch die Richtlinie 2013/55/EU) zu tragen oder

b) wenn sie vorübergehend im Bundesgebiet tätig sind und ihre Dienstleistungserbringung nach Richtlinie 2005/36/EG angezeigt haben.

Die für die Erbringung der Leistungen Benannten müssen eine abgeschlossene Fachausbildung als Dipl.-Ing. TH/ FH bzw. Bachelor/Master an Universitäten oder Fachhochschulen oder eine vergleichbare Berufserfahrung aufweisen, sie dürfen sich durch entsprechend qualifizierte vertreten lassen.

Für die Objektüberwachung ist zusätzlich eine angemessene Baustellenpraxis von mindestens 3 Jahren Voraussetzung.

Ausnahmen bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Auftraggebers, siehe Allgemeine Vertragsbestimmungen (AVB) VI.1.

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien

Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen.

Ergänzend zu 4.2.1 des Bewerberbogens -„allgemeiner“ Jahresumsatz-: -entfällt-

Ergänzend zu 4.2.2 des Bewerberbogens -„spezifischer“ Jahresumsatz-:

Es ist der („spezifische“) Jahresumsatz des Unternehmens in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags in den letzten 3 Geschäftsjahren in EUR netto anzugeben. Es wird ein Mindestjahresumsatz von 515.000 EUR gefordert.

Ergänzend zu 4.2.4 des Bewerberbogens -Finanzkennzahl-: -entfällt-

Ergänzend zu 4.2.5 des Bewerberbogens -Berufshaftpflichtversicherung-:

Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit

— Deckungssummen für Personenschäden von 2.000.000 EUR und

— Deckungssummen für sonstige Schäden von 2.000.000 EUR

Bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens vor Vertragsschluss abzuschließen und nachzuweisen.

Die Berufshaftpflichtversicherung muss während der gesamten Vertragszeit unterhalten und nachgewiesen werden. Es ist zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme beträgt.

Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert.

Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen (also ohne Unterscheidung nach Sach- und Personenschäden) ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall nebeneinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind.

Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
ja
Reference to the relevant law, regulation or administrative provision
BauKaG bzw. BayIngG, siehe hierzu III.1.1 dieser Auftragsbekanntmachung

Verfahren

Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Tag
2018-08-21
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Ortszeit
10:00
Notice number in the OJ S
2017/S 150-310385
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
ja
Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2018-08-30
Verfahrensart
ja
Das Angebot muss gültig bleiben bis
2018-11-10

Weitere Angaben

Electronic payment will be used
ja
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Zusätzliche Angaben

Der Bewerber hat anzugeben, ob Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB vorliegen und ob er selbst bzw. ein nach Satzung oder Gesetz für den Bewerber Vertretungsberechtigter in den letzten 2 Jahren:

— gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz oder

— gem. § 21 Abs. 1 Arbeitnehmerentsendegesetz oder

— gem. § 19 Abs. 1 Mindestlohngesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 EUR belegt worden ist.

Der Teilnahmeantrag besteht aus dem Bewerberbogen und Nachweisen; sämtliche Vergabe-/Auftragsunterlagen sind auf der Vergabeplattform (www.vergabe.bayern.de) eingestellt.

Der Bewerberbogen und die anderen einzureichenden, bearbeitbaren Formulare sind auf den eigenen Rechner herunterzuladen, dort lokal auszufüllen und zu speichern.

Teilnahmeanträge können ausschließlich von registrierten Bewerbern über die Vergabeplattform (www.vergabe.bayern.de) in Textform eingereicht werden. Die ausgefüllten und lokal gespeicherten Unterlagen sind als Teil des Teilnahmeantrags auf die Plattform hochzuladen.

Zur Einreichung des Teilnahmeantrags muss auf der Plattform in einem entsprechenden Fenster der Vor- und Nachname der Person, die die Teilnahmeantragsabgabe erklärt, angegeben werden.

Eine gesonderte Unterschrift sowie eine fortgeschrittene oder qualifizierte Signatur sind für den Teilnahmeantrag nicht erforderlich.

Nicht fristgerecht eingereichte Teilnahmeanträge bzw. schriftliche (in Papierform eingereichte) oder formlose Anträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.

Beschreibungen zur Vorgehensweise bei Teilnahmewettbewerben auf der Vergabeplattform (www.vergabe.bayern.de) unter: http://meinauftrag.rib.de/hilfe/index.html?teilnahmewettbewerbe.html

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Staatliches Bauamt München 2

Ludwigstraße 18

München

80539

+49 89 / 21811-0

+49 89 / 21811-5099

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-07-12
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Südbayern Regierung von Oberbayern

Maximilianstr. 39

München

80538

+49 89 / 2176-2411

+49 89 / 2176-2847

Precise information on deadline(s) for review procedures
Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Main CPV code 71321000

Bidding information

Bidding deadline

21 Aug 2018

0 days remaining

Total estimated value

EUR 1.3 million

Locations

Deutschland, München

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR 1.3 million

Es werden Planungsleistungen -Grundleistungen und Besondere Leistungen- des Leistungsbildes Fachplanung Technische Ausrüstung gem. §§ 53-56 HOAI in den Leistungsphasen 1-9 in Honorarzone II und III (Mindestsatz) vergeben. Es ist eine stufenweise Beauftragung vorgesehen.

Siehe hierzu alle Informationen in der beiliegenden Anlage „A_18_D_0450_0451_Aufgabenbeschreibung“.

Envisaged minimum number

3

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

Siehe hierzu alle Informationen in der beiliegenden Anlage „B_18_D_0450_0451_Bewertungsmatrix“.

Bewertungsmaßstab für Punktezuordnung:

Bei der Bewertung wird der Auftraggeber ein gewichtetes Punktesystem angewendet.

Für einzelne Kriterien wird ein Bewertungsmaßstab eine Punktezuordnung von x/0 angewendet.

(x entspricht der Punkteanzahl laut Bewertungsmatrix)

X = Kriterium erfüllt

0 = Kriterium nicht erfüllt

Für die einzelnen, weiteren Kriterien werden jeweils 0 - 5 Punkte vergeben.

5 Punkte, der Bieter erfüllt das jeweilige Merkmal vollständig und uneingeschränkt.

4 Punkte, Punkte-Abzug, da die Erklärungen und Angaben des Bieters zum jeweiligen Merkmal vereinzelt bzw. geringfügige Defizite und Schwächen aufweisen.

3 Punkte, Punkte-Abzug, da die Erklärungen und Angaben des Bieters zum jeweiligen Merkmal mehrere bzw. nicht lediglich geringe Defizite und Schwächen aufweisen.

2 Punkte, Punkte-Abzug, da die Erklärungen und Angaben des Bieters zum jeweiligen Merkmal weitreichende bzw. gewichtige Defizite und Schwächen aufweisen. Das Angebot enthält nur wenige wertungsfähige Aussagen.

1 Punkt, Punkte-Abzug, da die Erklärungen und Angaben des Bieters zum jeweiligen Merkmal insgesamt bzw. schwerwiegende Defizite und Schwächen aufweisen.

0 Punkte, Punkte-Abzug, da die Erklärungen und Angaben des Bieters zum jeweiligen Merkmal in allen Belangen ungenügend bzw. unzureichend sind. Das Angebot enthält nur wenige wertungsfähige Aussagen.

Die erreichten Punkte werden mit der angegebenen Gewichtung multipliziert, die Summe ergibt die Gesamtbewertung.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberanzahl nach objektiver Auswahl der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch, wird die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen.

Maximum number

5

Description of options

Stufenweise Beauftragung:

Beabsichtigte stufenweise und bauabschnittsweise Weiterbeauftragung der Leistungsphasen 5-9 nach § 55 HOAI.

Siehe hierzu alle Informationen in der beiliegenden Anlage, „A_18_D_0450_0451_ Aufgabenbeschreibung“, den beiliegenden Vertragsentwürfen VII.11.H und Leistungsumfängen VII.11.2.H (Anlage„18_D_0450_0451_Vertragsentwuerfe_mit_Anlagen“).

Main site or place of performance

Sonnenstraße, 85764 Oberschleißheim, DE

SIMILAR TENDERS

Norway : Drammen - Soap

Norway

Value: 36.0 million Norwegian Krone

Germany : Bayreuth - Onshore and offshore services

Germany

Value: Not specified

Norway : Ottestad - Water-treatment plant construction work

Norway

Value: Not specified

United Kingdom : Hertford - Financial and insurance services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 735,000 Pound Sterling

Former Yugoslav Republic of Macedonia : Skopje - Hard-disk drives

Macedonia (the former Yugoslav Republic of)

Value: 13.0 million Denar

United Kingdom : Harwell - Satellite communications equipment

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.0 million Pound Sterling

Norway : Fiskå - Sludge removal services

Norway

Value: Not specified