This tender in no longer available.

Tender description

Die A 59 wird im Abschnitt AD Bonn/Nordost bis AK Bonn/Ost auf einen sechsstreifigen Querschnitt mit einem Regelquerschnitt RQ 36 für Autobahnen der EKA 1 ausgebaut. Zudem wird eine neue Autobahnanschlussstelle mit Anbindung der Maarstraße hergestellt, als Ersatz für die Anschlussstelle Bonn-Pützchen.

Planungsabschnitt Los 2: – AD Bonn/Nordost bis AS Bonn-Vilich (Länge ca. 1,7 km)

Der Planungsabschnitt Los 2 umfasst den sechsstreifigen Ausbau der A 59 vom Autobahndreieck Bonn-Nordost (ca. Betr.-km 26+600) bis zur Anschlussstelle Bonn-Vilich (Betr.-km 28+325).

Für den Ausbau wird ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt.

[…]

Hinweis:

Alle weiteren Angaben zur ausgeschriebenen Leistung sind bitte der Anlage 03 unter II.1.4) und der Anlage 09 dieser Ausschreibung zu entnehmen!

Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

Participation is reserved to a particular profession
ja
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

— Rechtsform der Bietergemeinschaften, an die der Auftrag vergeben wird (falls zutreffend):

Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit Bevollmächtigtem Vertreter. Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sind unzulässig und führen zum Verfahrensausschluss sämtlicher betroffener Bewerbergemeinschaften.

— Zahlungsbedingungen:

Abschlagszahlungen gem. Projektfortschritt

— Geforderte Kautionen und Sicherheiten: Haftpflichtversicherung bei Personen und sonstigen Schäden in Höhe von jeweils 1,5 Mio. EUR, es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung mind. das zweifache der Versicherungssumme pro Jahr beträgt. Bei Bewerbergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt.

Selection criteria as stated in the procurement documents
ja
Selection criteria as stated in the procurement documents
ja
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Ein Bewerber oder Bieter ist von der Teilnahme an einem Vergabeverfahren wegen Unzuverlässigkeit auszuschließen, wenn der Auftraggeber Kenntnis davon hat, dass eine Person, deren Verhalten dem Unternehmen zu zurechnen ist, rechtskräftig verurteilt worden ist

a) § 129 des Strafgesetzbuches (StGB) (Bildung krimineller Vereinigungen), § 129a StGB (Bildung terroristischer Vereinigungen), § 129b StGB (kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland)

b) § 261 StGB (Geldwäsche, Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswerte),

c) § 263 StGB (Betrug), soweit sich die Straftat gegen den Haushalt der EG oder gegen Haushalte richtet, die on der EG oder in ihrem Auftrag verwaltet werden,

d) § 264 StGB (Subventionsbetrug), soweit sich die Straftat gegen den Haushalt der EG oder gegen Haushalterichtet, die von der EG oder in ihrem Auftrag verwaltet werden,

e) § 334 StGB (Bestechung), auch in Verbindung mit Artikel 2 des EU – Bestechungsgesetzes, Artikel 2 §1 des Gesetzes zur Bekämpfung internationaler Bestechung, Artikel 7 Absatz 2 Nummer 10 des Vierten Strafrechtsänderungsgesetzes und § 2 des Gesetzes über das Ruhen der Verfolgungsverjährung und die Gleichstellung der Richter und Bediensteten des Internationalen Strafgerichtshofes

f) Artikel 2 § 2 des Gesetzes zur Bekämpfung internationaler Bestechung (Bestechung ausländischer Abgeordneter im Zusammenhang mit internationalem Geschäftsverkehr),

g) § 370 der Abgabenordnung, auch in Verbindung mit § 12 des Gesetzes zur Durchführung der gemeinsamen Marktorganisationen und der Direktzahlungen (MOG), soweit sich die Straftat gegen den Haushalt der EG oder gegen Haushalte richtet, die von der EG oder in ihrem Auftrag verwaltet werden.

Einem Verstoß gegen diese Vorschriften gleichgesetzt sind Verstöße gegen entsprechende Strafnormenanderer Staaten. Ein Verhalten einer rechtskräftig verurteilten Person ist einem Bewerber oder Bieterzuzurechnen, wenn sie für diesen Bewerber oder Bieter bei der Führung der Geschäfte selbst verantwortlichgehandelt hat oder ein Aufsichts- oder Organisationsverschulden gemäß § 130 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (OWiG) dieser Person im Hinblick auf das Verhalten einer anderen für den Bewerber oder Bieter handelnden, rechtskräftig verurteilten Person vorliegt

— Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplanrechtskräftig bestätigt wurde, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet [§ 124 (1) Nr. 2 GWB],

— dass der Bewerber nicht aufgrund eines rechtskräftigen Urteils aus Gründen bestraft worden ist, die seine berufliche Zuverlässigkeit in Frage stellt [§ 123(1) Nr. 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10 GWB],

— und dass nachweislich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit keine schweren Verfehlungen begangen wurden,

— dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde [§ 123 (4) Nr. 1 GWB].

Näheres siehe Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb, abrufbar unter www.evergabe.nrw.de. Ist der inländische Bewerber eine juristische Person, deren satzungsgemäßem Geschäftszweck die dem Projektentsprechenden Fach-/Planungsleistungen gehören, ist dieser nur dann teilnahmeberechtigt, wenn durch die Erklärung des Bewerbers zu III.3.2 nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Projektbearbeiter die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt. Auswärtige Bewerber mit der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfüllen die fachliche Voraussetzung für ihre Bewerbung, wenn ihre Berechtigung zur Führung ihrer oben genannten Berufsbezeichnung nach der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen gewährleistet ist.

Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
ja
Reference to the relevant law, regulation or administrative provision
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: § 75 VgV

Verfahren

Languages in which projects or requests to participate may be drawn up
DE
Tag
2018-07-19
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
Ortszeit
11:00
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
ja
Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
2018-01-19
Verfahrensart
ja

Weitere Angaben

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Rheinlandkammer bei der Bezirksregierung Köln

Zeughausstraße 2-10

Köln

50667

+49 221147-0

poststelle@bezreg-koeln.nrw.de

+49 221147-3185

www.bezreg-koeln.nrw.de

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag
nein
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Landesbetrieb Straßenbau NRW Betriebssitz Gelsenkirchen

Wildenbruchplatz 1

Gelsenkirchen

45888

+49 2093808-0

kontakt@strassen.nrw.de

+49 2093808-343

www.strassen.nrw.de

Zusätzliche Angaben

Der Teilnahmeantrag fasst die gewünschten Informationen und Nachweise der Bekanntmachung zusammen. Dieser Antrag auf Teilnahme ist unterschrieben zusammen mit den Bewerbungsunterlagen im verschlossenen Umschlag mit entsprechender Kennzeichnung beim Auftraggeber auf dem Postweg oder direkt einzureichen. Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht eingereichte Teilnahmeanträge bzw. formlose Anträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt. Der Teilnahmeantrag und alle weiteren Unterlagen für die Bewerbung können unter www.evergabe.nrw.de heruntergeladen werden.

Kleinere Büroorganisationen und Berufsanfänger werden besonders auf die Möglichkeit der Bildung von Bewerbergemeinschaften hingewiesen.

Bekanntmachungs-ID: CXPNYYVYQYK

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Landesbetrieb Straßenbau NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel Euskirchen

Jülicher Ring 101-103

Euskirchen

53879

+49 2251796-0

RNL-VE-Vergabeservice@strassen.nrw.de

+49 2251796-222

www.strassen.nrw.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
2018-07-03
Precise information on deadline(s) for review procedures
Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheides auf eine Rüge) wird hingewiesen. Main CPV code 71322500

Bidding information

Bidding deadline

19 Jul 2018

0 days remaining

Total estimated value

Not specified

Locations

Deutschland, Euskirchen

LOTS ASSOCIATED WITH THIS TENDER

Value

EUR Not specified

44-17-5097 Objektplanung für Verkehrs- und Entwässerungsanlagen §§ 47 u. 43 HOAI LP 1-2

Grundlage der Ausbauplanung ist die Verkehrsuntersuchung der Ingenieurgesellschaft Stolz (IGS mbH) im Jahr 2006 mit Fortschreibung in 2011 und 2016.

Es wurde festgestellt, dass die A 59 im Abschnitt AD Bonn-Nordost bis AK Bonn-Ost vierstreifig nicht hinreichend leistungsfähig ist. Als Vorabmaßnahme wurden in Abstimmung mit dem heutigen MV und dem BMVBS die Standstreifen zur Nutzung als Fahrstreifen freigegeben, so dass die A 59 im Abschnitt AD Bonn-Nordost bis AK Bonn-Ost bereits heute schon sechsstreifig befahren wird, bei Verzicht auf den Standstreifen. Standstreifen sind aber aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Betriebsdienstes unabdingbarer Bestandteil von Autobahnen. Mit dem geplanten Ausbau der A59 werden die Standstreifen wiederhergestellt und das Verkehrssicherheitsniveau verbessert.

Hinweis:

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Anlagen: Anlage 03 unter II.1.4) und Anlage 09!

Envisaged minimum number

3

Maximum number

5

Objective criteria for choosing the limited number of candidates

Näheres siehe Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb, abrufbar unter www.evergabe.nrw.de

Additional information

Auskünfte werden nur über den Kommunikationsraum erteilt.

Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis 8 Tage vor Ablauf der Angebots- bzw. Teilnahmefrist über die Kommunikation der Vergabeplattform bei der Vergabestelle eingegangen sind.

Main site or place of performance

Bonn

SIMILAR TENDERS

Norway : Drammen - Soap

Norway

Value: 36.0 million Norwegian Krone

Germany : Bayreuth - Onshore and offshore services

Germany

Value: Not specified

Norway : Ottestad - Water-treatment plant construction work

Norway

Value: Not specified

United Kingdom : Hertford - Financial and insurance services

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 735,000 Pound Sterling

Former Yugoslav Republic of Macedonia : Skopje - Hard-disk drives

Macedonia (the former Yugoslav Republic of)

Value: 13.0 million Denar

United Kingdom : Harwell - Satellite communications equipment

United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Value: 1.0 million Pound Sterling

Norway : Fiskå - Sludge removal services

Norway

Value: Not specified